Markt

Safc weiht 30 Mio. USD-Investition für hochpotente Wirkstoffe ein

09.04.2010 Der Synthesespezialist Safc, ein Mitglied der Sigma-Aldrich Gruppe, hat in Madison Verona, Wisconsin (USA) ein erweitertes Wirkstoffwerk für hochpotente APIs eröffnet. Die 30 Mio. US-Dollar teure Investition ermöglicht es dem Pharmabetrieb HPAPI in Losgrößen bis zu 4.000 Liter zu produzieren.

Anzeige

Bei der Anlage standen eine Effizienzmaximierung und die sichere Handhabung hochpotenter Wirkstoffe (Kategorie IV-Standard) im Vordergrund. Die Anlage umfasst Entwicklungslabors, ein 150-Liter-Mini-Verarbeitungsanlage und zwei große Betriebe zur cGMP-Herstellung. „Mit dem weiterhin zweistelligen Wachstum im Markt für hochpotente Wirkstoffe und auf Grund der Fortschritte in der klinischen Pharmakologie und Onkologie, besteht ein erheblicher Bedarf für die großtechnische Produktion von HPAPIs“, sagte Gilles Cottier, Präsident von Safc.

Loader-Icon