Markt

Sanofi: Genzyme Deal soll Milliarden einsparen / Umsatzplus von 5 Prozent erwartet

07.09.2011 Der Pharmakonzern Sanofi will Synergien aus der Übernahme des Biotechunternehmens Genzyme nutzen und mit zusätzlichen Effizienzmaßnahmen bis 2015 zwei Milliarden Euro einsparen. Außerdem erwartet der Konzern bis dahin ein jährliches Umsatzwachstum von fünf Prozent, erläuterte Sanofi-CEO Christoph Viehbacher gestern in Paris auf einer Pressekonferenz.

Anzeige
Sanofi: Genzyme Deal soll Milliarden einsparen / Umsatzplus von 5 Prozent erwartet

Christopher Viehbacher – Chief Executive Officer of sanofi-aventis

Um dieses Wachstum zu erreichen, investiert der Konzern weiter in Übernahmen. Seit 2009 hat das Unternehmen 23 Mrd. Euro in 23 Aquisitionen investiert. Erst in der vergangenen Woche wurde bekannt, dass Sanofi vom Konkurrenten Pfizer eine Lizenz zur generischen Herstellung des Cholesterin-Blockbusters Lipitor erhalten hat, dessen Patentschutz im kommenden Jahr ausläuft.

Aber auch die eigene Produktpipeline ist nach Auskunft des Unternehmens gut gefüllt: Bis Ende 2015 erwartet der Pharmakonzern den Start von 19 aussichtsreichen Projekten. Außerdem will Sanofi verstärkt in Wachstumsfeldeern wie Impfstoffproduktion, Diabetes-Medikamente sowie Tiermedizin aktiv werden.

Zur Presseinformation des Unternehmens und den Langfrist-Zielen von Sanofi gelangen Sie hier.

Anzeige
Loader-Icon