Markt

Sartorius legt Halbjahreszahlen vor

25.07.2005

Anzeige

Der Konzernumsatz erhöhte sich im Berichtszeitraum um 4,9 % auf 233,2 Mio. Euro. In lokalen Währungen legten die Erlöse um 6,2 % zu. Besonders starke Umsatzzuwächse wurden wie bereits in den Vorquartalen in der Region Asien/Pazifik erzielt. Auch der Auftragseingang lag mit 244,4 Mio. Euro um 0,9 % über dem Vorjahreswert (währungsbereinigt: plus 3,0%).


Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wuchs von 11,6 Mio. auf 14,9 Mio. Euro. Es wurde durch den Wegfall der planmäßigen Abschreibungen auf Geschäfts- und Firmenwerte positiv beeinflusst (Vorjahr: 1,3 Mio. Euro). Die EBIT-Marge verbesserte sich von 5,2 auf 6,4 %. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) legte im ersten Halbjahr um 6,5 % auf 23,9 Mio. Euro zu.


Die Sparte Biotechnologie erzielte aufgrund der sehr guten Umsatzentwicklung mit ihrer Filtertechnologie für biopharmazeutische Anwendungen eine Steigerung der Umsatzerlöse um 8,3 % auf 120,9 Mio. Euro (wechselkursbereinigt: plus 9,7%). Der Auftragseingang der Sparte erhöhte sich um 0,4 % auf 127,3 Mio. Euro; bereinigt um Wechselkurseffekte belief sich das Plus auf 3,0 %. Beim Auftragseingang entwickelten sich die einzelnen Geschäftsbereiche innerhalb der Sparte uneinheitlich. Während im Filtergeschäft die Aufträge im zweistelligen Prozentbereich zulegten, gingen sie im Projektgeschäft mit Fermentern zurück. Das Ergebnis (EBIT) der Sparte verbesserte sich von 5,7 Mio. auf 8,7 Mio. Euro.


Die Sparte Mechatronik steigerte nach Ablauf des ersten Halbjahres ihre Umsätze um 1,5 % auf 112,3 Mio. Euro (Vorjahr: 110,6 Mio. Euro), nachdem diese im ersten Quartal noch ein leicht rückläufig gewesen waren. Auf Basis konstanter Währungen wuchs die Sparte im Vergleich zum Vorjahr um 2,8 %. Alle Geschäftsbereiche in der Mechatronik trugen zum Umsatzanstieg bei. Der Auftragseingang der Sparte erhöhte sich um 1,4 % auf 117,1 Mio. Euro (Vorjahr: 115,5 Mio. Euro); auf Basis unveränderter Wechselkurse legte er um 3,0 % zu. Das EBIT in der Mechatronik erhöhte sich auf 6,2 Mio. Euro und lag damit um 5,4 % über dem Vorjahreswert.


Auf Basis der Geschäftszahlen des ersten Halbjahres hält Sartorius an seinen Ertragszielen für das laufende Geschäftsjahr fest, die eine Steigerung des EBIT auf über 8 % vom Umsatz vorsehen. Das Unternehmen erwartet, dass sich der positive Wachstumstrend des ersten Halbjahres in allen Geschäftsbereichen fortsetzt – mit Ausnahme des Fermentergeschäftes, für das im zweiten Halbjahr ein anhaltend schwieriges Marktumfeld prognostiziert wird. Das Konzerwachstum wird dementsprechend im Gesamtjahr voraussichtlich unterhalb des Wachstums des ersten Halbjahres liegen.

Anzeige
Loader-Icon