Vorläufige Zahlen für 2017

Sartorius steigert Umsatz und Gewinn

31.01.2018 Der Pharma- und Laborzulieferer Sartorius hat nach vorläufigen Zahlen 2017 seinen Umsatz und Gewinn weiter gesteigert. Das Unternehmen konnte vor allem in Asien und weltweit in der Laborsparte zulegen.

Anzeige
Sartorius-Goettingen

Der Sartorius-Konzern konnte 2017 bei Gewinn und Umsatz zulegen. (Bild: Sartorius)

Der Nettogewinn von Sartorius kletterte um 8,6 % auf 144 Mio. Euro. Der Umsatz wuchs um 9,3 % auf 1,4 Mrd. Euro, in der Region Asien-Pazifik sogar um 22,5 %. Von den Geschäftsbereichen des Konzerns entwickelte sich dabei die Laborsparte mit einem Umsatzplus von 22 % am dynamischsten. Dazu trug neben dem starken organischen Wachstum in diesem Bereich auch eine Akquisition in der Bioanalytik bei.

Positiver Ausblick für 2018

Für das laufende Jahr erwartet Sartorius ebenfalls ein „deutliches, profitables Wachstum“ bei einer Umsatzsteigerung zwischen 9 und 12 %. Durch die US-Steuerreform vom Dezember 2017 rechnet der Konzern darüber hinaus mit einer moderat sinkenden Steuerbelastung. Die Investitionsquote soll 2018 mit rund 15% etwa das Niveau des Vorjahres erreichen.

Anzeige
Loader-Icon