Markt

Sartorius weiht neues Membrangebäude ein

16.04.2012 Der Technologiekonzern Sartorius hat am 13. April an seinem Hauptsitz in Göttingen ein neues Produktionsgebäude für die Herstellung von Membranen eingeweiht. Nach rund einjähriger Bauzeit wurde der Neubau offiziell seiner Bestimmung übergeben.

Anzeige
Sartorius weiht neues Membrangebäude ein

das neue Produktionsgebäude für die Herstellung von Membranen (Bild: Sartorius)

Rund 25 Mio. Euro hat das Unternehmen, das zu den weltweit führenden Anbietern von Labor- und Prozesstechnologie zählt, in den Ausbau seiner Membranfertigung und der Erweiterung seiner Laborkapazitäten am Standort Göttingen investiert. Mit einer Nutzfläche von 6.000 Quadratmetern bietet der Neubau Platz für neue Anlagen zur Herstellung von Polyethersulfon-Membranen sowie Labore und Büroräume für mehr als 120 Mitarbeiter. „Wir haben nicht nur in höhere Kapazität investiert, sondern zugleich unsere Herstellprozesse weiter verbessert und flexibilisiert. Die Investition ermöglicht uns, noch schneller und flexibler auf die große Nachfrage zu reagieren und unsere Qualitätsführerschaft im Bereich der Pharmafiltration zu sichern., sagte Joachim Kreuzburg, Vorstandsvorsitzender von Sartorius.

Anzeige
Loader-Icon