Markt

Scherer beauftragt Werum mit MES-Großprojekt

10.12.2008 Das Pharmaunternehmen R. P. Scherer führt an seinem Firmensitz im baden-württembergischen Eberbach das Produktionsmanagement-System (Manufacturing Execution System bzw. MES) PAS-X von Werum ein. Basis ist eine umfassende MES-Standardlösung, die alle wesentlichen PAS-X-Funktionen beinhaltet. Darüber hinaus entwickelt das Systemhaus für Scherer individuelle Softwarefunktionen, die Geschäftsprozesse im Produktionsumfeld unterstützen. Dazu zählen unter anderem Funktionen für die Auftragsabwicklung und die Materialwirtschaft. Technische Grundlage

Anzeige

Das Pharmaunternehmen R. P. Scherer führt an seinem Firmensitz im baden-württembergischen Eberbach das Produktionsmanagement-System (Manufacturing Execution System bzw. MES) PAS-X von Werum ein. Basis ist eine umfassende MES-Standardlösung, die alle wesentlichen PAS-X-Funktionen beinhaltet. Darüber hinaus entwickelt das Systemhaus für Scherer individuelle Softwarefunktionen, die Geschäftsprozesse im Produktionsumfeld unterstützen. Dazu zählen unter anderem Funktionen für die Auftragsabwicklung und die Materialwirtschaft. Technische Grundlage für diese Ergänzungen ist die PAS-X-Entwicklungsplattform.

Das schlüsselfertige System ersetzt eine selbst entwickelte Lösung, die am Ende ihres Lebenszyklus angelangt ist. Projektstart war im September 2008; 2010 soll das neue MES produktiv gehen.

Loader-Icon