Markt

Schering erhöht Ergebnisprognose

03.08.2004 Der Konzernumsatz der Schering AG ist im ersten Halbjahr 2004 kursbereinigt um 6% gestiegen. Unter Berücksichtigung der Währungseffekte (-3%) bedeutet das einen Anstieg um insgesamt 3% auf 2,4 Mrd. Euro. Das Betriebsergebnis lag bei 413 Mio. Euro und damit um 10% über dem Niveau des Vorjahres. Der Konzerngewinn erhöhte sich um 4% auf 259 Mio.

Anzeige

Der Konzernumsatz der Schering AG ist im ersten Halbjahr 2004 kursbereinigt um 6% gestiegen. Unter Berücksichtigung der Währungseffekte (-3%) bedeutet das einen Anstieg um insgesamt 3% auf 2,4 Mrd. Euro. Das Betriebsergebnis lag bei 413 Mio. Euro und damit um 10% über dem Niveau des Vorjahres. Der Konzerngewinn erhöhte sich um 4% auf 259 Mio. Euro, das Ergebnis je Aktie stieg um 5% auf 1,35 Euro.


Im zweiten Quartal stieg der Umsatz kursbereinigt in allen Regionen. In den USA wurde ein Umsatzanstieg von 11% in US-Dollar erzielt (1. Halbjahr: 9%), in Europa setzte sich mit 7% das starke Umsatzwachstum weiter fort (1. Halbjahr: ebenfalls 7%). Das Betriebsergebnis stieg um 23%.


Aufgrund der sehr guten Geschäftsentwicklung konnte das Unternehmen seine Prognose für das Gesamtjahr 2004 erhöhen. Nunmehr wird mit einem Anstieg des Betriebsergebnisses auf über 700 Mio. Euro gerechnet. 

Loader-Icon