Markt

Schering meldet gutes erstes Quartal

11.05.2004 Der Schering-Konzern hat seinen Umsatz im ersten Quartal 2004 in lokalen Währungen um 5% gesteigert. Der Konzernumsatz war weiterhin durch die Stärke des Euro gegenüber dem US-Dollar und anderen wichtigen Währungen negativ beeinflusst (-4%). Insgesamt stieg der Umsatz um 1% auf 1,166 Mrd Euro. Der Konzerngewinn lag mit 129 Mio. Euro um 2% über dem

Anzeige

Der Schering-Konzern hat seinen Umsatz im ersten Quartal 2004 in lokalen Währungen um 5% gesteigert. Der Konzernumsatz war weiterhin durch die Stärke des Euro gegenüber dem US-Dollar und anderen wichtigen Währungen negativ beeinflusst (-4%). Insgesamt stieg der Umsatz um 1% auf 1,166 Mrd Euro. Der Konzerngewinn lag mit 129 Mio. Euro um 2% über dem Vorjahreswert, das Ergebnis je Aktie stieg um 3% auf 0,67 Euro. Durch ein solides Geschäftswachstum und straffes Kostenmanagement sei man den Angaben zufolge in der Lage gewesen, die negativen Auswirkungen von Wechselkursveränderungen und staatlich verordneten Preissenkungen weitestgehend aufzufangen.


Schering erzielte in allen Regionen – mit Ausnahme von Japan – solide Umsatzsteigerungen in lokalen Währungen: In Europa und den USA stieg der Umsatz um jeweils 7%. Das Betriebsergebnis lag trotz eines um 15 Mio. Euro geringeren Ergebnisses aus Kurssicherungsgeschäften mit 212 Mio. Euro auf Vorjahreshöhe. Für das Gesamtjahr 2004 erwartet der Konzern ein Umsatzwachstum in lokalen Währungen im mittleren einstelligen Bereich.

Loader-Icon