Markt

Schering-Plough will Akzo Nobel-Tochter OBS kaufen

28.03.2007 Akzo Nobel hat von Schering-Plough ein Kaufangebot für seine hundertprozentige Tochtergesellschaft Organon BioSciences (OBS) in Höhe von 11 Mrd. Euro erhalten. Aus diesem Grund wird Akzo den teilweisen Börsengang von OBS an der Euronext Amsterdam nicht weiter verfolgen. Nach sorgfältiger Prüfung kamen Vorstand und Aufsichtsrat zu dem Schluss, dass dieses Kaufangebot für Akzo Nobel den

Anzeige

Akzo Nobel hat von Schering-Plough ein Kaufangebot für seine hundertprozentige Tochtergesellschaft Organon BioSciences (OBS) in Höhe von 11 Mrd. Euro erhalten. Aus diesem Grund wird Akzo den teilweisen Börsengang von OBS an der Euronext Amsterdam nicht weiter verfolgen. Nach sorgfältiger Prüfung kamen Vorstand und Aufsichtsrat zu dem Schluss, dass dieses Kaufangebot für Akzo Nobel den vollen Wert darstellt und zugleich ein neues Zuhause für OBS bietet. Die Forschung und Produktion von Organon im niederländischen Oss soll zum Zentrum der internationalen Aktivitäten von Schering-Plough in den Bereichen Gynäkologie und Fortpflanzung werden, während Organons Forschung im Bereich Neurowissenschaft im schottischen Newhouse fortgeführt wird.

Die Parteien gehen davon aus, dass das Geschäft in der zweiten Jahreshälfte abgeschlossen werden könnte – nach Beratung mit den Tarifpartnern und Freigabe durch die Behörden. Im September 2006 erhielt Akzo Nobel auf einer außerordentlichen Hauptversammlung die Zustimmung der Aktionäre zur Veräußerung seines pharmazeutischen Geschäfts. Ausstehende Mitarbeiterleistungen, darunter auch ausstehende Pensionsverpflichtungen, werden gewährleistet.

Loader-Icon