Empfindliche Proben schonend zerkleinern

Schlagrotormühlen SR 200 und SR 300

01.10.2003 Für die analysengerechte Probenaufbereitung von weichen, mittelharten und spröden Materialien sind die Schlagrotormühlen SR 200 und SR 300 geeignet

Anzeige

Für die analysengerechte Probenaufbereitung von weichen, mittelharten und spröden Materialien sind die Schlagrotormühlen SR 200 und SR 300 geeignet. Sie zerkleinern die Proben durch Prall- und Scherwirkung zwischen schnelldrehendem Rotor und feststehendem Ringsieb. Für die Aufbereitung größerer Probenmengen und Probematerialien, die temperaturempfindlich, leicht fett- und ölhaltig oder weich (Mohs-Härte < 3) sind, werden anwendungsoptimierte Rotoren angeboten. Mit ihrem kleineren Durchmesser sorgen diese so genannten Distanzrotoren für einen größeren Mahlspalt, was zu einer Verringerung der Reibungswärme führt.

Anzeige
Loader-Icon