Bis zehn Türen verbinden

Schleusentür-Steuerungssystem

02.05.2005 Bis zu zehn Türen lassen sich mit einem modular aufgebauten Schleusentür-Steuerungssystem verknüpfen

Anzeige

Bis zu zehn Türen lassen sich mit einem modular aufgebauten Schleusentür-Steuerungssystem verknüpfen. Mit DIP-Switches wird pro Tür festgelegt, welche der anderen Türen gleichzeitig mit dieser Tür geöffnet sein dürfen. Diese Abhängigkeiten können ohne besondere Programmierkenntnisse jederzeit direkt vor Ort wieder geändert werden. Die Besonderheit des Schleusentür-Steuerungssystem ist, dass es ohne zentrale Steuerung auskommt und die Funktionen auf kleine, türbezogene Steuerungsmodule aufsplittet. Pro Tür wird ein Steuerungsmodul benötigt, das im Miniterminal integriert ist. Verriegelt werden die Türen entweder durch die Türverriegelung TVR1 oder durch Flächenhaftmagnete.

Loader-Icon