Neue Möglichkeiten für GMP-Umgebungen

Schmelzgranulierer LMG

17.05.2010 Der Schmelzgranulierer LMG erschließt die Vorteile eines herkömmlichen Heizmischers auch für die Pharma- und Lebensmittelindustrie.

Anzeige
Schmelzgranulierer LMG

Mit dem LMG ist ein zusätzlicher Wärmeeintrag über den beheizbaren Doppelmantel möglich (Bild: Lödige)

Der Mischer wurde so entwickelt, dass er den Vorgaben der Good Manufacturing Practices (GMP) entspricht. Die Maschine eignet sich damit für branchenspezifische Schmelzgranulations-Prozesse, beispielsweise bei der Herstellung von wachshaltigen Arzneimitteln. Der komplett in Edelstahl ausgeführte LMG arbeitet als Friktionsmischer und ist in Größen von 5 bis 1600 l lieferbar. Er deckt einen Drehzahlbereich von 50 bis 1000/min ab und zeichnet sich durch einen besonders hohen Energieeintrag in das zu verarbeitende Produkt aus. Neben vielfältigen Schmelzgranulations-Anwendungen lassen sich so zum Beispiel auch pharmazeutische PVC-Massen aufarbeiten.

infoDIRECT 1005PF341

 

Anzeige
Loader-Icon