Markt

Schott eröffnet neues Werk für Pharmaverpackungen in China

18.11.2005

Anzeige

Schott Pharmaceutical Packaging will in Suzhou/China eine neue Produktionsstätte für Ampullen und Fläschchen für die pharmazeutische Industrie Chinas bauen. Das Werk, das nach dem gleichen Standardkonzept gebaut wird wie alle Produktionsstandorte von Schott Pharmaceutical Packaging weltweit, wird in die bestehende Schott Glass Technology Company in Suzhou eingegliedert. Die Produktion soll im Juli 2006 mit ungefähr 50 neuen Mitarbeitern aufgenommen werden und das gesamte Sortiment an Ampullen und Fläschchen abdecken, das im chinesischen Markt derzeit nachgefragt wird.


Damit ist Schott nach eigenen Angaben der erste internationale Hersteller pharmazeutischer Primärverpackungen aus Glas, der eine Produktionsstätte in China aufbaut. Mit der Fertigung von Weltklasseprodukten vor Ort will das Unternehmen konkrete Vorteile für die chinesischen Kunden schaffen, wie schnelle Lieferzeiten, Beratung bei technischen Fragen ohne Sprachbarrieren sowie umfassende Unterstützung durch das globale Netzwerk von Schott bei spezifischen Anforderungen.

Anzeige
Loader-Icon