Rechtzeitig warten

Schwingungssensor Efector Octavis

20.09.2005 Beginnende Maschinenschäden durch Unwucht, Wälzlagerschäden oder Ausrichtefehler erkennt der Schwingungssensor Efector Octavis mit integrierter, frequenzselektiver Diagnose bereits in der Entstehung

Anzeige

Beginnende Maschinenschäden durch Unwucht, Wälzlagerschäden oder Ausrichtefehler erkennt der Schwingungssensor Efector Octavis mit integrierter, frequenzselektiver Diagnose bereits in der Entstehung. In der neuen Variante des bewährten Sensors besteht das Gehäuse in Schutzart IP69K komplett aus Metall. Das kompakte Diagnosesystem wertet bis zu 20 verschiedene Schwingungssignale aus. Der auswertbare Frequenzbereich liegt zwischen 3 und 6000 Hz. Die Daten werden dezentral erfasst, analysiert und vom System bewertet. Diagnosewerte und errechnete Spektren können mit Hilfe der RS-485-Schnittstelle über eine Distanz von bis zu 200 m an zentrale Leitsysteme übertragen werden.

Loader-Icon