Markt

Sidel eröffnet neue Regional-Zentralen in Frankfurt und Dubai

29.04.2013 Die schweizer Sidel-Group, ein Herstellers von Abfüll- und Verpackungsmaschinen für Getränke, hat die Eröffnung von zwei neuen regionalen Zentralen ankündigt. Eine Zentrale in Dubai wird den Großraum Naher Osten und Afrika bedienen; für Europa und Zentralasien wird eine neue regionale Zentrale in Frankfurt zur Verfügung stehen.

Anzeige
Bild für Post 84160

Mit dem Standort Frankfurt befindet sich die regionale Zentrale für Europa und Zentralasien „sozusagen vor der Haustür vieler unserer größten europäischen Kunden“, sagt Peter Logan von der Sidel Group (Bild: Sidel Group)

Beide Niederlassungen werden im September 2013 ihren Betrieb aufnehmen. Sie sollen die globalen Dienstleistungen des Maschinenbauunterbnehmens mit lokalem Verkaufs- und Service-Support bereit stellen. Die Schaffung einer Zone Großraum Naher Osten und Afrika trägt der Tatsache Rechnung, dass die Anwender in diesen Märkten mit ähnlichen Herausforderungen konfrontiert werden; ein Sachverhalt, der auch für Europa und Zentralasien zutrifft. Die Eröffnung der beiden neuen Zentralen mit Mitarbeiterteams, die sich ausschließlich den zugeordneten Zonen widmen, gestattet Sidel, Anstrengungen und Know-how auf die Bewältigung dieser Herausforderungen zu konzentrieren.

Die Eröffnung der neuen Zentrale in Frankfurt platziert Sidel in der Mitte Europas. Zu diesem Entwicklungsschritt sagt Peter Logan, Executive Vice President for Market Operations: „Mit dem Standort Frankfurt befindet sich diese regionale Zentrale sozusagen vor der Haustür vieler unserer größten europäischen Kunden. Wir haben Logistik, Kundendienst, Schulung, Auftragsbearbeitung und regionale Koordination unter einem Dach zusammengefasst, um die Zusammenarbeit zu erleichtern und uns auf die Bereitstellung hervorragend abgestimmter Lösungen zu konzentrieren.“

Westeuropa ist eine ausgesprochen dynamische Region für die Getränkeindustrie, und die stärkste europäische Volkswirtschaft, Deutschland, bietet hochqualifizierte Arbeitskräfte, die – so Sidel – ihre ehrgeizigen Geschäftsziele in dieser Zone unterstützen können. Außerdem kann die neue Zentrale Frankfurts Standortvorteile nutzen, um die Entfernung zwischen Unternehmen und Kunden in der Region zu verkürzen.

Die neue Einrichtung in Dubai wird Kundendienst, Schulung, Auftragsbearbeitung, regionale Koordination und die Verwaltungsfunktionen unter einem Dach vereinen und dem Personal eine moderne Arbeitsumgebung bieten. Der Golfstaat entwickelt sich zu einem wichtigen Zentrum der Branche, und mehrere Sidel-Kunden nutzen seine erstklassige Infrastruktur und die guten Verkehrs- und Kommunikationsverbindungen.

(dw)

Anzeige
Loader-Icon