Produktionssicherheit und Hygienic Design

Siebmschine Typ DA

24.04.2012 Aufgrund von HACCP-Vorschriften sind die Hersteller von Nahrungsmitteln verpflichtet, die eingesetzten Rohstoffe kontrollzusieben. Hier eignen sich die seit Jahren bewährten Wirbelstrom-Siebmaschinen von AZO in der gesamten Prozesskette: bei der Eingangskontrolle, während der Produktion und vor dem Verpacken.

Anzeige
Bild für Post 79734

Die Siebmaschine DA bietet Produktionssicherheit und Hygienic Design (Bild: AZO)

Der neue Siebmaschinentyp DA ermöglicht eine optimale Anpassung der Siebparameter an das Siebgut. Außerdem sind die Maschinen aufgrund der Auszugseinrichtungen schnell zu inspizieren und zu reinigen. Auch Ausführungen in Hygienic Design stehen zur Verfügung. Verstärkt werden den Siebprozessen mittlerweile Metalldetektoren zur Metallseparation nachgeschaltet. Diese können sowohl in Fallrohren als auch in pneumatischen Fördersystemen integriert sein. Allerdings muss hier berücksichtigt werden, dass eine ausreichend große Strecke zur Ausschleusung der Verunreinigungen (Metallteile) vorhanden ist. ken und Kanten im Hygienic Design ausgeführt sind.

Achema 2012 Halle 6.0 – C50

Anzeige
Loader-Icon