Sichere und wirtschaftliche Behälterkühlung

Snowcool

23.09.2010 Für den Transport von gekühlten und gefrosteten Lebensmitteln in Isotainern bietet das Behältersystem Snowcool eine wirtschaftliche und sichere Alternative zur herkömmlichen Kühlung mit Trockeneis in normal temperierten Fahrzeugen.

Anzeige

Das Behältersystem Snowcool bietet eine sichere und wirtschaftliche Alternative zur herkömmlichen Kühlung mit Trockeneis (Bild: Linde)

Der Kühl-Effekt von Snowcool basiert auf der Sublimation von Trockeneisschnee in einer speziellen Schneebox. Der tiefkalte Schnee geht dabei unmittelbar in den gasförmigen Zustand über. Dieser Prozess entzieht der Umgebung Wärme. Die neue Generation der Systeme ist konzipiert für isolierte Transportbehälter, so genannte Isotainer. Die Schneebox aus kälteleitendem Edelstahl ist wesentlich leichter und auch stabiler geworden und lässt sich in Roll- und Paletten-Isotainer der gängigen Hersteller einbauen. Trockeneisschnee ist Kohlendioxid (CO2) in fester Form. Er entsteht, indem flüssige Kohlensäure (CO2 bei 17 bar und etwa -30°C) direkt vor Ort über eine Füllarmatur in die Schneebox eingeleitet wird. Durch die Entspannung auf Atmosphärendruck entstehen jeweils zur Hälfte -78,8°C kalter Trockeneisschnee und Kohlendioxid-Gas. Anders als bei vergleichbaren Lösungen wird das Gas bei diesem System automatisch über die Füllarmatur nach außen geführt. Es geht also keine Kälte durch zusätzliche Lüftung verloren.

Anzeige
Loader-Icon