Verbesserte Temperaturkontrolle

Soft Chill-Technologie

11.03.2014 Der IndustriegaseherstellerAir Products hat ein neues Verfahren zur Lebensmittelverarbeitung unter Einsatz von Flüssigstickstoff entwickelt.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • behutsames Kühlen
  • reduziert Blasenbildung
  • verbesserte Produktqualität
Bild für Post 86884

Das Verfahren ermöglicht das Eindüsen von Stickstoff am Behälterboden oder an der -oberfläche (Bild: Air Products)

Mit der so genannten Soft Chill-Technologie lassen sich selbst äußerst wärmeempfindliche und reaktionsfreudige Lebensmittel nahezu ohne Qualitätsverluste verarbeiten. Der Flüssigstickstoff kann sowohl direkt in das zu verarbeitende Produkt als auch oberhalb des Produkts eingedüst werden. Vor dem Hintergrund der dadurch verbesserten Qualität der verarbeiteten Lebensmittel hat der Hersteller die Freshline LIN-IS (Liquid Nitrogen Injection Solution) Produktreihe entsprechend überarbeitet, sodass der Stickstoff nun wahlweise am Behälterboden oder an der Behälteroberfläche eingedüst werden kann – entsprechend der individuellen Anforderungen.

Hier geht‘s zur Firma.

Soft Chill Technologie 1405pf906

Anzeige
Loader-Icon