Quartalszahlen

Solider Umsatz, fokussierte Organisation: Sanofi verbucht gutes Quartal

01.11.2016 Der französische Pharmakonzern Sanofi hat im dritten Quartal 2016 über 9,5 Mrd. Euro umgesetzt. Da auch das Konzernergebnis deutlich angestiegen ist, hob das Unternehmen die Prognose für das Jahresergebnis je Aktie an.

Anzeige

 

34,5 Mrd. US-Dollar Umsatz im Jahr für Sanofi, damit schaffen es die Franzosen auf Rang fünf, ganz knapp hinter... (Bild: Sanofi)

Nach einem etwas schwächeren zweiten Quartal schöpft Sanofi nun wieder aus dem Vollen. (Bild: Sanofi)

Der Gesamtumsatz stieg um 3,0 %  auf einen Wert von9,65 Mrd. Euro. Das Ergebnis je Aktie nach IFRS verbesserte sich um 4,0% auf 1,30 Euro. Das Ergebnis je Aktie (Business EPS) stieg zu konstanten Wechselkursen um 12,4% auf 1,79 Euro, auf Basis der veröffentlichten Daten beträgt der Anstieg 11,2%.

Sanofi hebt Gewinnprognose

„Wir haben im dritten Quartal eine solide Umsatzentwicklung erreicht und durch Einsparungen und Effizienzsteigerungen dank einer stärker fokussierten Organisationsstruktur einen wesentlichen Beitrag zu unserer Geschäftsentwicklung erzielt“, kommentierte Olivier Brandicourt, Chief Executive Officer von Sanofi. „Deshalb können wir unsere Prognose für das Ergebnis je Aktie für das Gesamtjahr 2016 anheben. Zudem haben wir weiterhin mit Nachdruck daran gearbeitet, unsere wichtigen Markteinführungen und die Entwicklungspipeline voranzutreiben.“ Angesichts der Geschäftsentwicklung in den ersten neun Monaten rechnet Sanofi nun damit, dass das Ergebnis je Aktie für das Gesamtjahr 2016 um 3 bis 5 % steigt, sofern keine erheblichen unvorhergesehenen negativen Ereignisse eintreten.

Die solide Umsatzentwicklung trotzte dem Unternehmen zufolge dem andauerndem Gegenwind im Diabetesgeschäft und dem Auslauf des Patentschutzes für das Medikament Plavix in Japan. Grund zum Optimismus bringt außerdem die Produkt-Pipeline, mit mehreren bevorstehenden Markteinführungen, Zulassungs-Updates und einem beschleunigten Zulassungsverfahren für den Wirkstoff Dupilumab. Sanofi plant darüber hinaus ein Aktienrückkaufprogramm im Wert von 3,5 Mrd. Euro, das bis Ende 2017 abgeschlossen sein soll.

Hier finden Sie die ausführlichen vom Konzern veröffentlichten Zahlen. (ak)

Die größten Pharmakonzerne der Welt

Anzeige
Loader-Icon