Neue und schnelle Wege in der Getränkeanalytik

Stabilitätsmessgerät Stabisizer

19.10.2011 .Für die Getränkeindustrie ist die Produktstabilität ein wichtiges Qualitätsmerkmal. Dazu gehören die Vorhersehbarkeit der vorzeitigen Trübung von filtrierten Bieren, das Gushing von kohlensäurehaltigen Getränken oder das Aufrahmen von pflanzlicher Milch.

Anzeige
Bild für Post 78290

Der Stabisizer bietet zahlreiche Anwendungen in der Getränkeindustrie (Bild: Microtrac)

 Zur Analyse der Produktstabilität sind die physikalisch-chemischen Eigenschaften von Bedeutung. Wenn man Getränke als eine kolloidale Dispersion ansieht, können Messmethoden wie die Dynamische Lichtstreuung (DLS) und Strömungspotentialmessung mit Ladungstitration angewendet werden. Diese Messverfahren bieten eine sehr schnelle Vorhersage über die Produktstabilität. Mittels DLS können auch Größenveränderungen von Makromolekülen im Wein während Ultrabeschallung oder Erhitzen beobachtet werden. Die Ladungstitration bietet auch eine Alternative zur Stickstoffbestimmung nach Kjeldahl während des Würzekochens. Der Stabisizer von Microtrac bietet somit zahlreiche Anwendungen in der Getränkeindustrie.

 

Anzeige
Loader-Icon