Non-stopp im Einsatz

Stahlemaillierte pH-Sonden für die Lebensmittelindustrie

29.04.2002 Meistgelesen zum Thema In der Hitze geboren Emaillierte pH-Elektroden sind korrosionsbeständigSauber rein und raus Wechselarmatur zur pH-Messung im HygieneprozessUngepuffert CIP-fähige pH-ElektrodeSensor-Anschluss vereinfacht 25-mm-Einschweißstutzen „Knick-Stutzen“Vier in einem Mehrkanalmessgerät Aquis touch S Der pH-Wert ist eine der wichtigsten analytischen Messgrößen in der Prozessautomatisierung. Dennoch hat sich am gebräuchlichsten Messprinzip – der Glaselektrode – seit fast 100 Jahren

Anzeige

Der pH-Wert ist eine der wichtigsten analytischen Messgrößen in der Prozessautomatisierung. Dennoch hat sich am gebräuchlichsten Messprinzip – der Glaselektrode – seit fast 100 Jahren kaum etwas geändert. Verbesserungen wurden lediglich auf dem Gebiet der Messumformer gemacht, doch auch digitale Geräte mit Mikroprozessoren können die Nachteile der Glaselektrode, wie Drift, schlechte Referenzsysteme, kurze Kalibrierungsintervalle und kurze Standzeiten, nur bedingt ausgleichen. Anders sieht es bei pH-Elektroden aus Stahlemail aus.

Heftausgabe: März 2002
Anzeige
Loader-Icon