Stada

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "Stada".

Auch Novartis im Visier der Strafverfolgung Übernahmeversuch

Auf ein Neues: Bain und Cinven bieten für Stada

11.07.2017 Die Nidda Healthcare Holding, die Erwerbsgesellschaft der Investoren Bain Capital und Cinven, hat mitgeteilt, dass sie ein erneutes verbindliches freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot für alle ausstehenden Aktien des Arzneimittelherstellers Stada abgeben wird. mehr

"Make great Medicine. Then do it again and again." Mit diesem einfachen Firmenmotto behauptet Regeneron seinen Platz unter den besten Arbeitgebern der Biopharma-Industrie. Im Vorjahr noch zweiter, liegt der Antikörper-Hersteller aus den USA nun auf Platz 1. (Bild: Evgeny Rannev - Fotolia) Gescheiterte Übernahme

Frist vorbei: Stada-Anleger verweigern Angebot

27.06.2017 Es hat am Ende nicht ganz gereicht: Trotz verlängerter Annahmefrist haben nur 65,52 % der Aktionäre des Generikaherstellers Stada auf das Angebot der Investoren Bain und Cinven reagiert. Nötig wären 67,5 % gewesen – die Übernahme ist damit geplatzt. mehr

Einkauf noch nicht in trockenen Tüchern: Da die Stada-Aktionäre nur zögerlich auf das Übernahmeangebot reagieren, haben die Investoren Bain und Cinven die Mindestannahmeschwelle gesenkt und die Frist verlängert. (Bild: Martin Fally – Fotolia) Fristverlängerung

Stada-Aktionäre zögern vor Übernahme

08.06.2017 Die Investoren Bain Capital und Cinven haben über ihre Erwerbsgesellschaft Nidda Healthcare die Mindestannahmeschwelle für ihr freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot für alle ausstehenden Stada-Aktien von 75 Prozent auf 67,5 Prozent herabgesetzt. Bis zum Fristende hatten noch nicht ausreichend Aktionäre auf das Angebot reagiert. mehr

Geschäftsbericht: Stada startet mit Schnupfen in das Jahr 2016 Neues Angebot?

Stada: Zugabe im Übernahme-Drama

17.05.2017 Ein neuer Mitspieler? Nach zunächst entschiedenen Wettbieten um den Generikahersteller Stada hat nun der chinesische Pharmakonzern Shanghai Pharma ebenfalls Interesse angemeldet. mehr

Dr. Ralph Grobecker ist ab Mai als Geschäftsführer verantwortlich für das deutsche OTC-Geschäft von Stada. (Bild: Stada) Personalie

Dr. Ralph Grobecker wird OTC-Geschäftsführer bei Stada

26.04.2017 Pharmahersteller Stada stärkt sein Markenproduktionsgeschäft mit neuem Personal: Dr. Ralph Grobecker wird künftig die Position des Geschäftsführers übernehmen. Er verantwortet in dieser Funktion das gesamte deutsche OTC-Produktspektrum. mehr

Nach zähem Ringen ist es nun entschieden: Stada geht an die Investoren Bain und Cinven. (Bild: avarand – Fotolia) Übernahme-Poker

Stada-Übernahme: Investorenvereinbarung ist unterzeichnet

10.04.2017 Nach einem sich über Monate ziehenden Wettbieten ist das Ringen um Stada entschieden: Das Unternehmen soll für 5,3 Mrd. Euro an die Investoren Bain und Cinven gehen. mehr

Laetus unterstützt Stada bei der Umsetzung der 2011/62/EU. (Bild: Laetus) EU-Fälschungsrichtlinie

Laetus und Stada gehen Partnerschaft ein

29.03.2017 Der Kennzeichnungs-Spezialist Laetus unterstützt den Pharmahersteller Stada bei der Umsetzung der EU-Fälschungsrichtlinie 2011/62/EU. Die beiden Unternehmen haben eine entsprechende Kooperation bekannt gegeben. mehr

Von dem Einblick in die Bücher erhofft sich Stada mehr verbindliche Angebote für seine Übernahme. (Bild: fotomek – Fotolia) Übernahme

Stada gewährt Bietern Einblick in die Bücher

27.02.2017 Advent, Cinven und Bain Capital – so heißen die an einer Übernahme von Stada interessierten Unternehmen. Nun dürfen sie einen Blick in die Bücher des Unternehmens werfen. mehr

Stada: Piening wird neues Vorstandsmitglied

Stada: Piening wird neues Vorstandsmitglied

24.01.2017 Das Pharmaunternehmen Stada hat ein neues Vorstandsmitglied ernannt. Dr. Barthold Piening soll ab Juli die Bereiche Produktion, Forschung und Entwicklung, Biotechnologie sowie Qualitätssicherung und -kontrolle übernehmen. mehr

Die Entscheidungen auf der Stada-Hauptversammlungen werden juristisch unter die Lupe genommen. (Bild: Falko Matte - Fotolia)

Stada-Drama geht weiter

30.09.2016 Auch nach der Hauptversammlung und der Neuwahl des Aufsichtsrates bei Stada gibt der Investor Active Ownership Capital (AOC) keine Ruhe. Der Investor will die Wahl anfechten und hat beim Landgericht Frankfurt Klage eingereicht. mehr

Stada baut Diagnostik-Portfolio aus

Stada-Hauptversammlung: Aufsichtsratsvorsitzender abberufen

29.08.2016 Es war eine Revolution mit Ansage: Nach wochenlangen Querelen wurde der Aufsichtsratsvorsitzende des Pharmakonzerns Stada, Dr. Martin Abend, abberufen. Am Samstag wählte der Aufsichtsrat Carl Ferdinand Oetker zum neuen Vorsitzenden. mehr

Stada: Investor fordert neue Köpfe im Vorstand

Stada: Investor fordert neue Köpfe im Vorstand

25.07.2016 Der Investor AOC will bei Stada nicht nur den Aufsichtsrat, sondern auch die Vorstandsetage in Teilen auswechseln lassen. Medienberichten zufolge sieht der Investor dies als Voraussetzung für einen Neustart des Unternehmens. mehr

Stada verabschiedet Wachstumsziele für 2019

Stada verabschiedet Wachstumsziele für 2019

12.07.2016 Der Vorstand von Stada Arzneimittel hat am 11. Juli 2016 im Rahmen einer Vorstandssitzung die mittelfristigen Wachstumsziele für den Konzern verabschiedet. Demnach will der Konzern im Geschäftsjahr 2019 Umsatz von 2,6 Mrd. Euro erreichen (2015: 2,11 Mrd. Euro). mehr

Stada: Personalwechsel in unruhigen Zeiten

Stada: Personalwechsel in unruhigen Zeiten

06.06.2016 Aus gesundheitlichen Gründen gibt der Chef des Arzneimittel-Herstellers Stada, Hartmut Retzlaff, seine Tätigkeit vorübergehend auf. Der Personalwechsel fällt in eine Auseinandersetzung mit dem Investor AOC, der unter anderem einen neuen Aufsichtsrat fordert. mehr

Geschäftsbericht: Stada startet mit Schnupfen in das Jahr 2016

Geschäftsbericht: Stada startet mit Schnupfen in das Jahr 2016

23.03.2016 Der Generikahersteller Stada hat seinen Geschäftsbericht für das Jahr 2015 vorgelegt. Nach einem schwächeren ersten Quartal will das Unternehmen im laufenden Geschäftsjahr leicht wachsen. mehr

Stada verlängert Bestellung von Dr. Matthias Wiedenfels

Stada verlängert Bestellung von Dr. Matthias Wiedenfels

11.01.2016 Der Aufsichtsrat von Stada Arzneimittel verlängerte am 8. Januar 2016 die Bestellung von Dr. Matthias Wiedenfels als Vorstand Unternehmensentwicklung & Zentrale Dienste um vier Jahre und damit bis zum 31. Dezember 2020. mehr

Stada: Kraft weiterhin als Finanzvorstand bestellt

Stada: Kraft weiterhin als Finanzvorstand bestellt

16.11.2015 Der Aufsichtsrat der Stada Arzneimittel AG verlängerte am 11. November.2015 die Bestellung von Helmut Kraft, Vorstand Finanzen, um ein Jahr und damit bis zum 31.12.2019. Kraft ist seit 2010 im Vorstand von Stada. Sein bisheriger Vertrag wäre am 31. Dezmber 2018 ausgelaufen. Neben dem Finanzbereich (Controlling und Accounting, Treasury und Steuern) verantwortet Kraft im Vorstand die Bereiche Internal Audit, IT, Business Transformation und Investor Relations. mehr

Stada: Retzlaff bleibt fünf weitere Jahre im Vorstand

Stada: Retzlaff bleibt fünf weitere Jahre im Vorstand

14.09.2015 Der Aufsichtsrat des Arzneimittelkonzerns Stada hat den Vertrag von Hartmut Retzlaff für den Vorstandsvorsitz um weitere fünf Jahre verlängert. Damit bleibt er dem Unternehmen als Vorsitzender noch bis 2021 erhalten. Der bisherige Vertrag wäre im August 2016 ausgelaufen. mehr

Stada erweitert Markenprodukt-Portfolio um Bereich Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Stada erweitert Markenprodukt-Portfolio um Bereich Nahrungsmittelunverträglichkeiten

26.08.2015 Stada Arzneimittel hat zur Stärkung ihres Markenprodukt-Portfolios eine Gesellschaft inklusive entsprechender Vertriebsstrukturen erworben, die vorwiegend auf Entwicklung und Vermarktung von verschreibungsfreien (OTC) Produkten gegen enzymatische Nahrungsmittelunverträglichkeiten (Histamin-, Fruktose- und Laktose-Intoleranz) spezialisiert ist. Hauptumsatzträger ist Daosin, das weltweit einzige dietätische Lebensmittel mit dem Enzym DiAminoOxidase. mehr

Stada kämpft mit schwachem Rubel

Stada kämpft mit schwachem Rubel

07.08.2015 Der Rubel rollt nicht richtig: Der Pharmakonzern Stada musste im ersten Halbjahr 2015 Umsatzrückgänge aufgrund der schwachen russischen Währung hinnehmen. Das wichtige Russlandgeschäft konnte das Unternehmen mit Wachstum in anderen Regionen im zweiten Quartal nur teils puffern. mehr



Loader-Icon