Hygienisch angeschlossen

Temperaturschalter Thermocont TS4S / TS4L

15.08.2016 Die Geräte der Thermocont TS4-Serie zur Überwachung von Temperaturen in Gasen, Dämpfen, Flüssigkeiten und Stäuben haben ein neues Design ihrer Bedienelemente erhalten. Durch die verkürzte Bauform sind die Temperatursensoren flexibler einzusetzen.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • -99,9 bis 500 °C
  • bis 50 bzw. 100 bar
  • Selbstüberwachung
Temperaturschalter Thermocont TS4S / TS4L

Robuste Bauweise und vielfältige Anschlüsse: Die Temperaturschalter der Thermocont-Serie eignen sich für eine Vielzahl von Prozessanwendungen. (Bild: ACS)

Die Temperaturschalter von ACS Control System bestehen aus Edelstahl V4A. Sie lassen sich bei Temperaturen von -99,9 bis 500 °C einsetzen. Durch die robuste Bauweise sind die Geräte resistent gegen widrige Umweltbedingungen wie tiefe Temperaturen im Außeneinsatz, Schock- und Vibrationsbelastungen oder aggressive Medien. Das Modell TS4S ist für Einsätze mit Prozessdrücken bis 100 bar im Maschinen- und Anlagenbau, Klima- und Kälteanlagenbau, Hydraulik- und Pneumatiksysteme sowie Prozessindustrie, Umwelttechnik und Farben- und Lackindustrie geeignet. Das Modell TS4L für einen maximalem Prozessdruck von 50 bar eignet sich vor allem für Nahrungsmittelindustrie, Pharmazeutische Industrie, Biotechnologie und sterile Verfahrenstechnik.

Für beide Modelle ist eine Vielzahl von hygienischen bzw. aseptischen Prozessanschlüssen erhältlich. Die Temperaturschalter mit Selbstüberwachung ermöglichen neben erhöhter Prozesssicherheit eine erhebliche Kosteneinsparung. Der Einsatz zweier redundant arbeitender Sensoren und deren gegenseitige Überwachung verlängert die notwendingen Kalibrierintervalle und spart Kalibrierungen ein. Kundenspezifische Sonderausführungen, etwa mit angepasster Software, geänderter Anschlussbelegung oder in Sonderbauformen, sind auf Anfrage möglich. Eine LABS-freie bzw. silikonfreie Ausführung, eine Werkskalibrierung mit Kalibrierzertifikat und eine kundenspezifische Konfiguration stehen optional zur Verfügung. Ebenso sind ein Materialprüfzeugnis EN10204 3.1 oder Werksbescheinigungen für Trinkwasser- bzw. Lebensmitteltauglichkeit vorhanden.

1606pf901

Anzeige
Loader-Icon