Alles Gute kommt von unten

Temperiersystem Lixshooter

24.03.2014 Zur exakten Temperierung von Mischprozessen in der Chemie- und Lebensmitteltechnik kann die kryogene Kühlung mit flüssigem Stickstoff (N2) oder flüssigem Kohlendioxid (CO2) sinnvoll sein. Das System Lixshooter von Linder ermöglicht dabei den Eintrag der Gase von unten.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • Gaseintrag von unten
  • direkte und schnelle Kühlwirkung
  • solider Wärmeübergang
Bild für Post 86963

Besonders gut eignet sich das System für die Verarbeitung von niederviskosen und pastösen Mischprodukten, die sich beim Rühren stark erwärmen und nicht zum Quellen neigen (Bild: Linde)

Anders als bei herkömmlichen Verfahren, bei denen das Kühlmittel von oben auf die Produktoberfläche aufgebracht wird, ist die Kühlwirkung hier direkter und schneller. Mit dem platzsparenden Düsensystem lassen sich Mischbehälter unterschiedlicher Bauart, Rührkessel, Kneter und vergleichbare Maschinen aus- beziehungsweise nachrüsten. Das tiefkalt verflüssigte Gas wird am Boden des Behälters direkt in die Produktmasse injiziert. Das Ergebnis ist ein sofortiger Wärmeübergang bei geringem Gaseverbrauch. Je nach Produkt und Ausrüstung lässt sich ein Wirkungsgrad von bis zu 98 % erzielen.

 

Hier finden Sie weitere Infos zu Lixshooter

Temperiersystem 1405pf907

Anzeige
Loader-Icon