ProduktGase Biogon

29.04.2011, 07:00

Mindesthaltbarkeitsdatum verlängern

Lösungen für die produktspezifische Verpackung von Lebensmitteln unter Schutzatmosphäre (Modified Atmosphere Packaging MAP) stellt Linde vor. Im Mittelpunkt stehen dabei die Lebensmittelgase Stickstoff (N2), Kohlendioxid (CO2), Sauerstoff (O2) und Argon (Ar) sowie deren Gemische.

MAP-Verpackung | Modified Atmosphere Packaging

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!

Über entsprechend modifizierte Atmosphären in der Verpackung lässt sich das Mindesthaltbarkeitsdatum je nach Produkt um mehrere Tage oder sogar Wochen verlängern. Unter dem Namen Biogon bietet der Hersteller ein speziell für die
Lebensmittel- und Getränkeindustrie entwickeltes Sortiment an Reingasen und Gasgemischen. Sie gewährleisten reproduzierbar eine immer gleichbleibende Qualität. Dazu zählt zum einen die besondere Reinheit, wie sie die Gesetzgebung für Lebensmittel fordert. Biogon-Gase übertreffen diese Mindestanforderungen. Zum anderen entsprechen sie den speziellen Vorgaben zur Rückverfolgbarkeit von Lebensmittelzusatzstoffen, etwa über ein kontinuierliches Erfassen und Dokumentieren aller Produktions- und Lieferschritte.

Interpack 2011 Halle 17 - A 32

 

Weitere Infos

Firma:

Linde AG

Mehr zum Thema

Partner-Sites

Mehr zum Thema

Aktuelle Ausgabe

September