Artikel Qualitätsorientierte Optimierung von Prozessen und Produkten

06/2009 Oktober

leistungsfähige lösung

Hohe Anforderungen an das Qualitätsmanagement, die Lebensmittelsicherheit und die Rückverfolgbarkeit in der Lebensmittelindustrie erfordern ein umfassendes Informationsmanagement. Daher benötigen die Unternehmen aus dieser Branche eine leistungsfähige und flexible IT-Lösung, die ein gesichertes Qualitätsmanagement in die gesamte ERP-Lösung integriert.

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!

Das Qualitätsmanagement ist prozessorientiert aufgebaut und integrierter Bestandteil der Branchensoftware. Die Anwenderunternehmen verfügen somit über ein optimales Werkzeug zur praktischen Umsetzung nationaler und internationaler Richtlinien und zur kontinuierlichen Prozessoptimierung.

Problemlose Integration in dasGesamtsystem

Mit der Einführung eines normenkonformen Systems für das Qualitätsmanagement geht die Analyse der Organisation im Unternehmen einher. Das CSB-System führt dabei zu einer qualitätsorientierten Optimierung von Prozessen und Produkten. Mit dem effizienten, zielgerichteten Qualitätsmanagement wird nicht nur die Lebensmittelsicherheit gesteigert, sondern darüber hinaus auch die Wirtschaftlichkeit sowie die Wettbewerbsfähigkeit.

Durch die Verzweigung der Qualitätsplanung, -lenkung und Qualitätskontrolle in alle Funktionsbereiche sowie durch die Einbettung in das Gesamtsystem erfüllt das Qualitätsmanagement alle Anforderungen optimal und deckt versteckte Potenziale im Anwenderunternehmen auf. Nach wie vor ist die Rückverfolgung ein zentraler Bereich des Qualitätsmanagements, der gerade für Unternehmen der Lebensmittelindustrie von herausragender Bedeutung ist.
Mit der kompetenten, gesicherten Realisierung einer Lösung zur Rückverfolgbarkeit, wie sie CSB-System seit vielen Jahren durchgängig bietet, kann das Vertrauen der Endverbraucher nachhaltig und signifikant gesteigert werden. Darüber hinaus wird eine Verbesserung der Nahrungsmittelsicherheit erreicht.

Konsistente Datenauswertung

Das integrierte CSB-System ermöglicht ein DV-gesteuertes papierloses Qualitätsmanagement nach DIN/EN/ISO 9000 ff. sowie eine gesicherte Rückverfolgbarkeit nach der neuen EU VO 178/2002 über die gesamte logistische Kette des Unternehmens hinweg. Mit der integrierten Unternehmenssoftware wird ein effizientes Qualitätsmanagement mit transparentem Rückverfolgbarkeitskonzept realisiert, das sich über alle Unternehmensbereiche erstreckt und nahtlos in alle anderen Funktionsbereiche eingebunden ist. Durch dieses Konzept können die qualitäts- und rückverfolgbarkeitsrelevanten Informationen aus allen Unternehmensbereichen online in einem System erfasst, ausgewertet und analysiert werden. Dabei werden alle Material-, Betriebs- und Qualitätsdaten dort erfasst, wo sie anfallen.

Das Qualitätsmanagement im System ist einerseits Bestandteil der übergeordneten Branchensoftware und andererseits Teil jedes einzelnen Funktionsbereiches. Dies bedeutet, dass alle Funktionsbereiche von der Beschaffung bis zum Absatz mit einem „Netz“ von Informations- und Kontrollpunkten versehen werden. Dadurch entsteht eine lückenlose Qualitätsüberwachung und Rückverfolgbarkeit über den gesamten Herstellungsprozess mithilfe folgender Funktionalitäten:

papierloses HACCP-Konzept,
elektronisches QM-Handbuch mit Stellenbeschreibungen, Verfahrens- und Arbeitsanweisungen,
lückenloses Chargeninformationssystem,
Datendokumentation direkt am Ort des Geschehens,
flexible Steuerung des Qualitätsmanagements,
geführte Qualitätskontrollen am Wareneingang,
Produktionseingangs- und -ausgangskontrolle mit Los- und Chargenzuordnung,
transparente dokumentierte Prozesse in der Chargierung,
Verknüpfung zu Prozesssteuerungen und -daten in den eingesetzten Anlagen und Maschinen,
Planen von internen Audits und von externen Lieferanten-Audits,
gesichertes Einhalten von Qualitätsvorgaben,
Verbesserung der Produktqualität und Kundenzufriedenheit sowie
optimales Reklamationsmanagement.

Der Nutzen des Qualitätsmanagements und der Rückverfolgung orientiert sich an der Zielsetzung des unternehmerischen Konzepts der Lebensmittelbetriebe. Er wird bestimmt von der Priorisierung des Verbraucherschutzes oder der Risikobewertung durch den Hersteller. Die integrierte ERP-Komplettlösung bietet für beide Zielsetzungen eine praxiserprobte, leistungsfähige Lösung.

Weitere Infos

Mehr zum Thema
  Logo Engineering Summit Chemie Technik

Partner-Sites

Aktuelle Ausgabe

Mai

Service:
Archiv | Probeheft | Abo

Mai

Medien