Palettenweise Medikamente kühlen

Thermo-Palettenshipper

25.07.2011 Erster Anwender des leichten Thermo-Palettenshipper aus Neopor ist Bayer Schering. Der Arzneimittelhersteller versendet darin kühlpflichtige Diagnostika an Destina-tionen weltweit.

Anzeige
Thermo-Palettenshipper

Steckbarer Thermo-Palettenshipper für den temperaturgeführten Transport (Bild: Storopack)

Die Neopor-Verpackung bietet mit unter 11 kg Leergewicht eine leistungsstarke Isolierung: Für Bayer Schering wurde der Shipper für 72 h und einem Spektrum zwischen 2°C und 8°C konzipiert. In den nächsten 53 h überschreitet die Innentemperatur 25°C nicht, so dass für insgesamt 125 h ein definiertes Temperaturspektrum gegeben ist. Tests in der Klimakammer haben ergeben, dass die Verpackung je nach Temperaturszenario den Bereich 2 bis 8°C auch über 113 h halten kann. Der Behälter mit 575 l Fassungsvermögen hat die Grundfläche einer Europalette. Die Höhe von unter 120 cm erfüllt einen Luftfracht-Standard.

 

Anzeige
Loader-Icon