Markt

Trends und Neuigkeiten von der Süßwarenmesse ISM

29.01.2014 Mit neuen Ideen und Produkten wollen die Aussteller der Internationalen Süßwarenmesse ISM, die derzeit in Köln stattfindet (26. bis 29. Januar), das Fachpublikum überzeugen. Insgesamt stellen auf der 44. ISM 1.476 Anbieter aus 68 Ländern auf einer Bruttoausstellungsfläche von 110.000 Quadratmetern aus.

Anzeige

Auf der 44. Internationalem Süßwarenmesse in Köln stellen 1.476 Anbieter aus 68 Ländern Süßwaren und Knabberartikel aus (Bild: Koelnmesse)

Neben Süßwaren gehören auch Knabberartikel zum Angebotsspektrum. Die Trends im Überblick: Premiumprodukte bleiben beliebt, bei Backwaren überraschen kleine Formen, auch mit Botschaften, Knabbern liegt im Trend, Nussmischungen präsentieren neuen Geschmacksrichtungen, Produkte für Menschen mit besonderen Ernährungsgewohnheiten sind weiter gefragt, fair gehandelte und nachhaltig produzierte Artikel ebenfalls.

Die Süßwarenwirtschaft mit ihrem breiten Produktspektrum ist weltweit überaus produktiv. Neue Ideen werden daher auch wieder zur ISM in Köln gezeigt: Gebündelt in der Sonderschau „New Product Showcase“ und in großer Vielzahl an den Ständen der Hersteller.

Ein Überblick zu den neuen Produkten
„Schokolade mit Hammer“ – die „Emergency Box“ aus feinster belgischer Schokolade wird zusammen mit einem Hammer präsentiert, interaktiver geht‘s kaum. Oder der Schokoladenbaum, der verbindet, eine neue Idee, nicht nur für verliebte Paare ein Grund, nach dem Motto: Geteilte Freude ist doppelte Freude.

Premium ist bei Schokolade weiter ein überzeugendes Instrument: zur Messe zeigt ein Anbieter handgeschöpfte Schokoladen mit 23 Karat Goldflocken, essbarem Silber, sorgsam getrockneten Früchten, kandierten Blüten, Nüssen und Gewürzen. Aus Belgien kommen Ringe, auf die Schokofiguren montiert sind, sehen hübsch aus und schmecken lecker.

Süßwaren nachhaltig produziert, auch das ist für viele Konsumenten wichtig. Zahlreiche fair gehandelte Produkte sind im Angebot. Ein Beispiel: Schokolade mit einer persönlichen Botschaft, hergestellt von einem Unternehmen aus Österreich. Im Umschlag der kleinen Täfelchen kann man eine Nachricht hinterlassen. Menschen mit Behinderung fertigen die Produkte liebevoll, Künstler geben ihnen ihre individuelle Note. So wie dieses arbeiten viele Unternehmen bewusst nachhaltig.

Fröhlichkeit erzeugen Kekse aus Norddeutschland, sie zeigen ein breites Lächeln und eine positive Botschaft. Für Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Kleine, handliche Kuchenspezialitäten in praktischer Schale kommen aus dem deutschen Thüringen. Hier werden trendige Kuchenrezepte mit handwerklicher Tradition hergestellt.

Naschen mit gutem Gewissen: ein Schweizer Unternehmen präsentiert Bonbons und Fruchtgummi mit ausgewählten Zutaten aus der Natur, die gutes Aussehen fördern und die Figur verbessern sollen. Isländische Schokolade mit Früchten und Protein sollen für Wohlbefinden und Immunstärkung sorgen. Für Menschen, die sich vegan ernähren möchten, gibt es ebenfalls Naschwerk, zum Beispiel vegane Mini-Marshmallows. Die Palette an Produkten ohne Laktose oder Gluten wächst ebenfalls weiter.

Ein großes Neuheiten-Kapitel muss den Knabberartikeln gewidmet werden. Chips und Flips sind sehr gefragt, nicht nur zu WM-Zeiten. Aber der Anlass bestimmt die Form: wie kleine Spielerfiguren in verschiedenen Spielposen sehen Chips aus Nordrhein-Westfalen aus. Auch „Fußbälle“ mit brasilianischem Flair sind für die WM-Saison gedacht. Nüsse sind ein weiteres Thema beim Snacken, sie gelten als Energiespender und Konzentrationsförderer. In Kombination mit Kräutern und Gewürzen, neu kreierten Coatings und überraschenden Geschmacksrichtungen bieten sie unendliche und schmackhafte Variationen. Für den Knabberspaß unterwegs hat ein chinesisches Unternehmen darüber hinaus eine Verpackung ersonnen, die sich an einem Flaschenhals befestigen lässt. Die WM kann also kommen!

Journalisten wählten die Top-Innovationen
Rund 80 internationale Journalisten wählten die Top-Innovationen im New Product Showcase der ISM. Insgesamt nahmen in diesem Jahr 89 Unternehmen mit 145 neuen Produkten aus der ganzen Welt am New Product Showcase teil. Traditionell wurde der Preis am Morgen des dritten Messetages überreicht.

Platz 1 wird in diesem Jahr von einem Snack-Produkt belegt, von Intersnack Knabber Gebäck mit „Pop Corners“. Goldgelber Mais, langsam und schonend aufgepoppt zu knusprigen Dreiecken und verfeinert mit leckeren Gewürzen sind die neue Art, Popcorn zu genießen: in den zwei Sorten Süß und Meersalz.

Den 2. Platz belegt der belgische Schokoladenproduzent Belfine mit seinen „Finger Pup‘pets“: Leckere Schokolade und liebevoll kreierte Figuren, ein süßes Vergnügen für Kinder und andere Genießer.

Platz 3 für den optimistischen „Daumen hoch“ der „Likies“. Produziert vom deutschen Gebäckhersteller Verdener Keks- und Waffelfabrik Hans Freitag liegen sie mit der kleinen Form und freundlichen Botschaft ganz im Trend zu „Small Bites“.

(dw)

Loader-Icon