Sicheres Handling durch drehbare Hubsäule

Trockner

19.03.2007 Die Kombination Zentrifuge und Wendeltrockner auf einer drehbaren Hubsäule benötigt geringe Raumhöhen. Der Hersteller bietet für den Pharmabereich ein entsprechendes System.

Anzeige

Die Kombination Zentrifuge und Wendeltrockner auf einer drehbaren Hubsäule benötigt geringe Raumhöhen. Der Hersteller bietet für den Pharmabereich ein entsprechendes System: Der Trockner wird an einer Schälzentrifuge angedockt und während mehrerer Zyklen befüllt. Für die Trocknung wird er von der Austragsschurre der Zentrifuge abgekoppelt, abgesenkt und aus dem Bereich der Zentrifuge geschwenkt. Die Schwenkbarkeit bedingt, dass die Verbindungen für die Beheizung des Trockners und für den Brüdenstrom flexibel und verdrehbar ausgeführt sind. Zur Entleerung wird der Trockner an der Säule hochgefahren, damit Fässer oder andere Transportbehälter unter den Trockner geschoben und mit ihm verbunden werden können. Der Einsatz von Doppelklappen für den Ein- und Austrag erlaubt die Verarbeitung von Klasse 3 Produkten ohne speziellen Arbeitsschutz für die Produktionsmitarbeiter. Ausfahrbare CIP-Düsen am Deckel des Trockners und der Einsatz des Mischwerks bei hohen Tourenzahlen ermöglichen einen raschen Produktwechsel.

Anzeige
Loader-Icon