Markt

Übernahmekampf um Salix: Valeant setzt sich durch

18.03.2015 Der Kampf zwischen dem kanadischen Pharmakonzern Valeant und dem irischen Spezialpharma-Hersteller Endo um das US-amerikanische Unternehmen Salix scheint beendet: Nachdem die Kanadier ihr Gebot am 16.03.2015 auf knapp 11 Mrd. Dollar gehoben hatten, hat der Mitbieter seine Offerte zurückgezogen.

Anzeige
Übernahmekampf um Salix: Valeant setzt sich durch

Valeant übernimmt mit Salix auch deren Darm-Medikamente (Bild: © Mara Zemgaliete – Fotolia.com)

Nachdem Valeant im vergangenen Jahr bei der Übernahmeschlacht um Allergan an Actavis gescheitert war, verzeichnet der Konzern nun offenbar einen Erfolg: Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, stimmte die Salix-Führung dem Milliarden-Gebot zu.

Bereits Ende Februar hatten die beiden Unternehmen eine Übernahme vereinbart – auf Basis von über 158 US-Dollar pro Aktie. Daraufhin war Endo mit 175 Dollar je Aktie dazwischen gesprungen. Das aktuelle Gebot von Valeant mit 173 Dollar je Aktie ist zwar niedriger, aber es soll zusätzlich eine Barzuzahlung geben.
Mit der Übernahme erhalten die Kanadier auch die Rechte an Xifaxan, einem Medikament gegen das Reizdarm-Syndrom.

Hier finden Sie die Meldung von Reuters.

(su)

Anzeige
Loader-Icon