Markt

Übernahmen: Teva und Horizon investieren Milliarden

31.03.2015 Die Übernahmewelle ebbt nicht ab: Der israelische Generika-Hersteller Teva investiert 3,5 Mrd. US-Dollar in den Kauf des kalifornischen Biopharma-Unternehmens Auspex und das irische Unternehmen Horizon übernimmt Hyperion Therapeutics für rund 1,1 Mrd. US-Dollar.

Anzeige
Übernahmen: Teva und Horizon investieren Milliarden

Die Übernahmewelle ebbt nicht ab. Mit Teva und Horizon investieren zwei weitere Pharmakonzerne Milliardenbeträge in Zukäufe (Bild: © avarand – Fotolia.com)

Der israelische Konzern, dem unter anderem die Marke Ratiopharm zugehört, will mit der Übernahme sein Portfolio an Medikamenten für das zentrale Nervensystem stärken. Derzeit entwickelt Auspex mehrere Arzneien, unter anderem zur Behandlung des Tourette-Syndroms. Mitte des Jahres 2015 wollen die Unternehmen die Übernahme abschließen.

Auch Horizon und Hyperion sind sich bereits einig – beide Unternehmen erwarten den Abschluss der Transaktion im zweiten Quartal 2015. Der irische Pharmakonzern übernimmt mit dem Zukauf zwei Medikamente gegen seltene Krankheiten.

Hier finden Sie die Originalmeldung von Teva und hier die Originalmeldung von Horizon, jeweils in englischer Sprache.

Hier finden Sie weitere CT-Meldungen zur Übernahmewelle in der Pharmabranche.

(su)

Anzeige
Loader-Icon