Markt

Uhlmann erzielt Rekordzahlen im Geschäftsjahr 2011/2012

02.08.2012 Auftragseingang und Umsatz des Laupheimer Verpackungsanlagenbauers Uhlmann befinden sich im Geschäftsjahr 2011/2012 auf einem Rekordhoch. Der Gruppenumsatz stieg um 16 % auf 235,6 Mio. Euro, der Auftragseingang um 14 % gegegnüber dem vorhergehenden Geschäftsjahr.

Anzeige
Uhlmann erzielt Rekordzahlen im Geschäftsjahr 2011/2012

Das im Juni auf der Messe Achema vorgestellte neue Blister Express Center 500 ermöglicht schnelle Formatwechsel und verarbeitet bis zu 500 Blister und 250 oder 500 Faltschachteln pro Minute (Bild:Uhlmann)

„Wir sind mit der aktuellen Entwicklung sehr zufrieden und haben hart dafür gearbeitet“, erklärt Tobias Uhlmann, Aufsichtsratsvorsitzender des Unternehmens, das Verpackungsanlagen für die Pharmaindustrie produziert. Die in Laupheim ansässige Uhlmann Pac-Systeme hat daran einen Anteil von 184,4 Mio. – und erreicht damit sogar ein Umsatzwachstum von 22 %.

Der Verpackungsanlagenbauer hat auch die Organisation verbessert. Beispiel dafür ist die Einführung der sogenannten „Takt- und Boxmontage“ im vergangenen Jahr. Dabei werden einzelne Bauteile in größerer Stückzahl vorproduziert und dann in festgelegter Reihenfolge und Takt zur Montage angeliefert. Die Bauteile werden dann in kürzester Zeit zu einer Verpackungsanlage konfektioniert. Vorteile dieser Methode sind die höhere Produktivität und die schnelleren Lieferzeiten.

Innovativ ist der Hersteller auch bei den seinen Verpackungsanlagen und verweist auf das neue Blister Express Center 500, das im Juni auf der Messe Achema in Frankfurt vorgestellt wurde. Die Linie produziert bis zu 500 Blister pro Minute und verpackt sie ebenso schnell in Faltschachteln – inklusive Packungsbeilage und Codierung. Dabei dauert der Wechsel von einem Pharmaprodukt auf das andere nur noch etwa 30 Minuten. Bei vergleichbaren Maschinen könne dieser „Formatwechsel“ schon einmal zwei Stunden in Anspruch nehmen, heißt es bei Uhlmann.

(dw)

Anzeige
Loader-Icon