Wirtschaftliche Alternative

Umbau von Autoklaven

17.03.2014 Ein Autklav ist grundsätzlich eine Anlage mit langer Standzeit, doch haben die einzelnen Bauteile eines Autoklaven nicht die gleiche Einsatzdauer. Die Edelstahlkammern zum Beispiel, die vor mehr als 30 Jahren installiert wurden, sind heute immer noch so gut wie neu. Eine solche Kammer hat eine nahezu unbegrenzte Standzeit und stellt dabei zugleich den größten Teil der Anschaffungskosten dar. Sie sind also eine gute Investition, weil sie beständig sind.

Anzeige

Entscheider-Facts für Betreiber

  • Ein Autoklav hat eine lange Standzeit; ein Umbau bringt ihn bei Bedarf auf den neuesten technischen Stand und ist wirtschaftlicher als eine Neuanschaffung. Dies ist vor allem für die Pharmaindustrie interessant.
Bild für Post 87254

Ein Umbau ist eine wirtschaftliche Alternative zu einer NeuanaschaffungEin Umbau ist eine wirtschaftliche Alternative zu einer Neuanaschaffung (Bild: Imtech-Steri)

Umbau: wirtschaftliche Alternative
Die mechanischen und elektrischen Elemente werden normalerweise nach einiger Zeit durch ähnliche oder manchmal durch neuere und weitaus effizientere Teile ersetzt. Das Hauptproblem für die Einsatzdauer von Autoklaven ist das Steuersystem. Durch die sehr schnelle technologische Entwicklung wird die Aktualität und Einsatzdauer der Systemsteuerung beeinflusst. War sie zu Beginn nur ein einfaches Relais-System, danach eine SPS, so stellt sie heutzutage einen leistungsfähigen Computer dar, der nicht nur viel schneller ist, sondern auch mit vielen anderen Prozesssystemen verbunden werden kann.
Eine weitere wichtige Entwicklung ist demnach die Netzwerkeinbindung. Ein Autoklav war am Anfang seiner Entwicklung eine autonome Anlage und ist mittlerweile zu einem Element einer ganzen Prozesskette geworden. Eine Interaktion mit anderen Systemen ist erforderlich, um elektronische Daten ausgeben sowie archivieren zu können und um vollständig in ein Wartungssystem eingebunden zu sein.
Ein anderes Hauptproblem von alten Systemsteuerungen ist, dass im Fall eines Defektes wenig oder keine Ersatzteile mehr gefunden werden können. Die schnelle Weiterentwicklung sorgt dafür, dass Hersteller in immer kürzeren Abständen ihre Produktpalette anpassen oder komplett erneuern. Steuersysteme, die älter als sechs bis acht Jahre sind, werden aus Katalogen genommen, weil sie veraltet sind. Aus diesem Grund wird es nahezu unmöglich, Ersatzteile zu finden.

Auf den neuesten Stand gebracht
Die meisten Unternehmen, deren Autoklaven älter als zehn Jahre sind, stehen einem Problem gegenüber. An diesem Punkt muss eine Entscheidung getroffen werden: Einen neuen Autoklaven kaufen oder … ? Eine andere Option ist der Umbau. Autoklavenhersteller bieten solche Umbauoptionen in der Regel nicht. Sie wollen neue standardisierte Anlagen verkaufen. Bei einem Umbau werden nur die betroffenen Bauteile ersetzt und die Anlage so modernisiert. Dabei findet gleichzeitig eine Anpassung an die aktuell geltenden Sicherheitsvorschriften und Normen statt.
Bei einem solchen Umbau bieten sich verschiedene Möglichkeiten an. Bei Rohrleitungen werden die alten und nicht mehr der Norm entsprechenden Kupferleitungen durch neue aus rostfreiem Edelstahl ersetzt. Ebenfalls ist der Umbau der Elektrik mit neuen hoch entwickelten Modulen und Komponenten sowie der Ausbau des veralteten Steuerungssystems und das Ersetzen mit einer komplett neuen Steuerung der neuesten Generation problemlos möglich. Die Integration eines industriellen PC-Touch-Panels erlaubt analoge und graphische Ausdrucke, bedienerfreundliche Parametierung und optische Kontrolle der aktuellen Werte. Eine Software ermöglicht einfache kunden- und produktspezifische Anpassungen der Prozesse.
Diese Alternative Umbau ist nicht nur sehr viel günstiger als die Investition in eine neue Anlage, sondern auch viel schneller in der Umsetzung und Planung und nicht sehr personalaufwendig. Während eine Neuanschaffung mindestens drei Monate benötigt (Demontage der alten Anlage, Gebäudeanpassungen für die neue Anlage, Aufbau und Installation und Qualifikation), ist ein Umbau in zwei bis drei Wochen gemacht; dies minimiert die Produktionsunterbrechung erheblich.

Hier erfahren Sie mehr über den Umbau vonAutoklaven

 

 

Anzeige

Über den Autor

Mathieu Oser, Geschäftsführer Imtech Steri
Loader-Icon