Markt

Umsatz von BWT sinkt im 1. Quartal

14.05.2014 Im 1. Quartal 2014 sank der Konzernumsatz der BWT – Best Water Technology – Unternehmensgruppe gegenüber dem Vorjahr um 0,5 % auf 119,3 Mio. Euro. Der leichte Rückgang ergibt sich durch strategische Maßnahmen zur Optimierung und Bereinigung von Standorten und des Produktportfolios

Anzeige

Andreas Weißenbacher (Bild: BWT)

Bereinigt um die Veränderungen der Konzernstruktur lag der Konzernumsatz um 5,8 % über dem Vorjahresniveau. Der Umsatz im strategisch wichtigen Bereich Point-of-Use verzeichnet ein Plus von 14,8 % und beträgt 11,4 % am Konzernumsatz (Vorjahr: 9,9 %). Die Ertragslage der BWT-Gruppe war im 1. Quartal durch die plangemäß steigenden Werbeausgaben geprägt. Das EBIT ging auf 4,7 Mio. Euro zurück (Vorjahr: 6,0 Mio Euro), das Konzernergebnis nach Minderheiten liegt mit 2,5 Mio. Euro um 1,1 Mio. Euro hinter dem Vorjahreswert von 3,6 Mio. Euro.

CEO Andreas Weißenbacher: „Die umfangreichen Maßnahmen für den Ausbau der Marke „BWT“ mit der Markenbotschaft „BWT – For You and Planet Blue“ zur führenden „Wassermarke“ werden in 2014 konsequent fortgesetzt. Die damit verbundenen Maßnahmen sollen dabei nicht nur das Wachstum des Point-of-Use Geschäfts unterstützen, sondern auch das Stammgeschäft der BWT-Gruppe, Produkte, Anlagen und Dienstleistungen für die Wasseraufbereitung am „Point-of-Entry“, nachhaltig positiv beeinflussen. Für das laufende Geschäftsjahr erwarten wir keine Ertragssteigerungen.“

Loader-Icon