Mit vollautomatischen Werkzeugwechsel

Unirob-Toploading-Maschine

06.04.2011 Das Basismodul der Toploading-Maschine Unirob besteht aus einer stabilen, vierfüßigen Stahlrahmenzelle, wobei die Standardroboter überkopf aufgehängt werden. Damit erreicht man, dass der gesamte untere Bereich genügend Raum für den eigentlichen Produktionsprozess bietet. Über große Schutztüren ist die Zugänglichkeit von allen Seiten gewährleistet.

Anzeige
Bild für Post 76228

Toploading-Maschine mit vollautomatischem Werkzeugwechsel (Bild: Weiss)

Die aufgerichteten Schachteln und die zu verpackenden und evtl. bereits gruppierten Produkte werden der Maschine zugeführt, vom Roboter aufgenommen und in die Schachtel eingesetzt. Je nach Anwendungsfall werden die Produkte mit Vakuum oder mit Greifzangen gefasst. Der 6-Achs-Roboter kann das Aufnahmewerkzeug in beliebige Richtungen ausrichten, so dass auch schwierigste Anwendungsfälle lösbar sind. Im Deckenbereich der Unirob-Zelle sind die Aufnahmewerkzeuge an speziellen Halterungen aufgehängt. Bei Formatwechselanforderung schwenkt der Roboter sein aktuelles Werkzeug nach oben und setzt dieses in die dafür reservierte Halterung ab. Daraufhin entnimmt der Roboter das neu angeforderte Aufnahmewerkzeug und schwenkt dieses in den Produktionsraum.

Interpack 2011 Halle 16 – D 37

 

Anzeige
Loader-Icon