Markt

US-Biotech-Branche mit Rekordgewinn

14.06.2011 Die weltweite Biotech-Branche erzielte im vergangenen Jahr einen Rekord-Gewinn von 4,7 Milliarden US-Dollar. Dies entspricht einem Anstieg von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Allerdings sind die USA die einzige Region, die es in die Gewinnzone schaffte: Mit einem Zuwachs von 33 Prozent stieg hier der Gewinn der börsennotierten Unternehmen auf 4,9 Milliarden US-Dollar.

Anzeige

Start-up-Unternehmen der Biotech-Branche kommen schwieriger an Kapital (Bild: ©Gernot Krautberger@Fotolia.com)

Die anderen drei Biotech-Regionen Europa, Kanada und Australien konnten die Schwelle zum Gewinn nicht überschreiten: Während in Europa der Nettoverlust leicht von 467 Millionen auf 459 Millionen US-Dollar sank, stieg der Verlust in Kanada auf von 11 Millionen auf 336 Millionen US-Dollar und in Australien von 542 Millionen auf 681 Millionen US-Dollar. Damit ist der weltweite Nettoverlust der börsengelisteten Unternehmen von 1 Milliarde US-Dollar im Jahr 2009 auf rund 1,5 Milliarden US-Dollar im Jahr im Jahr 2010 gestiegen. Das sind Ergebnisse des weltweiten Biotech-Reports „Beyond Borders: Global Biotechnology Report 2011″ von Ernst & Young.

Loader-Icon