Krebs-Immuntherapie

US-Konzern Merck&Co übernimmt Münchener Biotechfirma

07.09.2017 Der US-Pharmakonzern Merck&Co will bis zu 464 Mio. Euro für das Unternehmen Rigontec zahlen, einen Spezialisten für Krebs-Immuntherapien.

Anzeige

Merck&Co baut damit sein Portfolio im Wachstumsmarkt für Immuntherapien aus, berichtet die Agentur Reuters. Die Partner gaben die geplante Transaktion am 06.09.2017 bekannt. Die Eigner von Rigontec sollen zunächst eine Vorauszahlung von 115 Mio. Euro erhalten. Darauf folgen weitere Meilensteinzahlungen  von insgesamt bis zu 349 Mio. Euro beim Erreichen bestimmter Entwicklungs- und Vermarktungsziele. Rigontec ist eine erst drei Jahre junge Ausgründung der Universität Bonn. Ein erstes Produkt befindet sich in klinischen Testphasen zur Therapie von soliden Tumoren. Merck&Co gilt mit dem Medikament Keytruda als führend im Bereich der Krebs-Immuntherapie.

Anzeige
Loader-Icon