Ozon und Endotoxine entfernen

UV-Anlage

11.03.2004 Der Hersteller hat eine UV-Anlage zur Entfernung von Ozon und Endotoxinen aus Prozesswasser entwickelt.

Anzeige

Der Hersteller hat eine UV-Anlage zur Entfernung von Ozon und Endotoxinen aus Prozesswasser entwickelt.  Die Wirkungsweise: Zwischen Wellenlängen von 200 bis 300 nm absorbiert Ozon UV und wird schnell in ungefährliche Komponenten zersetzt. Endotoxine absorbieren UV bei kürzeren Wellenlängen unter 240 nm und werden ebenfalls zerstört. Bei UV-Lampen unterscheidet man zwischen zwei Typen: Niederdrucklampen (UV-Abgabe bei 254 nm) und Mitteldrucklampen (Abgabe zwischen 200 und 400 nm). Beide Typen eignen sich für die Zerstörung von Ozon. Für Endoxine kommen dagegen nur Mitteldrucklampen zum Einsatz. Beide Varianten stellt das Unternehmen in separaten und kombinierten Anlagen her.

Anzeige
Loader-Icon