Totmannschaltung für sterile Prozesse

Ventilanbau 1010

16.08.2012 Der Ventilanbau Gemü 1010 wird für die Membrangröße 8 (DN4 bis DN15) angeboten und ist seit Juli 2012 verfügbar.

Anzeige

Ein Federstecker verhindert das unbeabsichtigte Betätigen des Hebels (Bild: Gemü)

Im Vergleich zu herkömmlichen Entnahmeventilen mit Handrad erfolgt hier eine unkomplizierte Betätigung per Handhebel. Dies ermöglicht schnelle Probenahme mit nur einem Handgriff. Darüber hinaus wird eine einfache „Totmannschaltung“ realisiert: Sobald der Hebel losgelassen wird, schließt das Ventil direkt. Ein weiterer Vorteil besteht in der definierten Schließkraft des Ventils, was die Standzeit der Membran deutlich erhöht.
Zusätzlich verhindert zur Arretierung des Ventils ein Federstecker das unbeabsichtigte Betätigen des Hebels. Es verfügt damit über eine Offenhaltefunktion, was ein Autoklavieren des gesamten Ventils zulässt.

Loader-Icon