Schnell und Präzise

Verpackungsanlage mit Produktflussüberwachung und Parameter- sowie Statistikanzeige

Pharma
Food
Kosmetik
Chemie
Planer
Betreiber
Einkäufer
Manager

16.04.2008 Die Stick Pack Verpackungsanlage arbeitet nicht nur schnell , sondern auch präzise auf Dauer. Selbst Begasung oder Kühlung reduzieren die Takt- und Outputrate von bis zu 1000 Stick Packs pro Minute nicht. Die Anlage dosiert je nach Anwendung über eine Dosierschnecke oder eine Kippvorrichtung. Für die pharmazeutische Produktion entspricht sie den Vorgaben nach GMP und der FDA.

Anzeige

Als durchgängig modular aufgebaute Verpackungsmaschine lässt sich das Stick Pack System von Sigpack System für Anwendungen im Pharma- und Lebensmittelsektor einsetzen. Die Anlage verpackt unsterile Pharmapulver, Granulate und andere frei fließende Produkte.

Genau dosiert

Die Anlage besteht aus einer integrierten Transport-, Zähl- und Gruppiereinheit, die die Sticks mit Hilfe des getakteten Kartonierers ein- oder zweilagig in bis zu 100 Schachteln pro Minute verpacken kann, was die Anwendungsbreite der Maschine erhöht. Das Stick Pack System ist flexibel und erhältlich für Innenseite gegen Innenseite oder überlappende Längssiegelung. Es eignet sich für alle gängigen Heiß-Siegelfolien.

Die Grundfunktionen wie Längs- und Quersiegelung, individuelle Luftauspressung und Schneidevorrichtung besitzen Servoantriebe für präzisen, zuverlässigen und wiederholgenauen Betrieb. Zur Dosierung verwendet das Verpackungssystem zwei Fülltechniken, deren Anwendung sich nach der Produktbeschaffenheit richtet. Im ersten Verfahren läuft die Dosierung über servogesteuerte Schnecken für Volumen ab 0,3cm3. Für rieselfähige und druckempfindliche Produkte wie Granulate oder Pellets ist dagegen eine Volumen-Kippdosierung vorzuziehen. Beide Dosiermodule lassen sich ausschwenken, was Wartung und Reinigung erleichtert.

Schnell verpackt

Mit bis zu 100 Zyklen pro Minute fertigt die zehn-bahnige Anlage 1000 Stick Packs pro Minute, wobei Optionen wie Begasung oder Kühlung die Takt- und Outputrate nicht beeinträchtigen. Die Maschine überwacht den Produktfluss kontinuierlich. Gesteuert wird das System durch eine Siemens S7 PLC-Steuerung sowie ein Touch-Bedienungspanel, das Produktionsparameter und -statistiken anzeigt. Zusätzlich bietet der Hersteller ein detailliertes, individuelles Management-Informationssystem an.

Entspricht GMP und FDA

Bezüglich Betrieb, Reinigung und Wartung entspricht das System den Vorgaben für Good Manufacturing Practices (GMP), wobei die robuste Ausführung einen effizienten und zuverlässigen Mehrschichtbetrieb garantiert. Die angebotenen Lösungen entsprechen FDA 21 CFR Part 11 und bieten Mehrbahnen-Kodierung, Beipackzettel-Einfügung sowie individuelle Gewichtskontrolle. So wird jeder Stick überprüft und die Dosiertechnik über einen Steuerkreis angepasst.

Schulung angeboten

Für einen reibungslosen Systembetrieb und Wartung ist Training unerlässlich. Daher kann das Analagenpersonal Schulungen für Bedienung, Mechanik, Elektrik und Steuerung wahrnehmen.

Heftausgabe: April-Mai 2008
Anzeige
Holger Botsch,  Produktmanager

Über den Autor

Holger Botsch, Produktmanager

Holger Botsch, Produktmanager

Loader-Icon