Trägermaterial für die Biologie

VitraPor

15.05.2008 Aus der Reihe der Vitrapor Sinterfilter-Produkte hat der Hersteller ein Trägermaterial für die Zellkultivierung in der Biologie entwickelt.

Anzeige

Aus der Reihe der Vitrapor Sinterfilter-Produkte hat der Hersteller ein Trägermaterial für die Zellkultivierung in der Biologie entwickelt. In einem besonderen Verfahren wird reines, bindemittelfreies Borosilicatglas 3.3 wird mit einer exakten Porengröße von 40 – 100 µm hergestellt und zu gleichmäßigen, porösen Pellets von 4 mm Durchmesser geformt. Durch das spezielle Sinterverfahren entsteht ein offenporiges Material ohne Ätzen mit glatten und doch großen Oberflächen. Die elektrische Oberflächenladung wirkt sich ebenso positiv auf das Zellwachstum aus, wie die gute Biokompatibilität des Rohmaterials.

Loader-Icon