Markt

VTU Technology und Biomay unterzeichnen Lizenzvereinbarung

21.05.2015 VTU Technology und Biomay haben die Unterzeichnung eines Lizenzvertrages zur Herstellung von rekombinanten Allergenen für Forschungs- und Diagnostikzwecke bekanntgegeben. Biomay, ein in der Forschung und Entwicklung von immuntherapeutischen Produkten zur Behandlung von allergischen Erkrankungen tätiges Unternehmen, erhält Zugang zur VTU Pichia pastoris Plattform.

Anzeige

VTU Technology, Anbieter einer Technologie zur Proteinproduktion mit der Hefe Pichia pastoris, entwickelte für Biomay die Expressionsstämme für die kommerzielle Produktion rekombinanter Allergene. Abhängig vom weltweiten Verkauf der rekombinanten Allergene erhält VTU Technology erfolgsabhängige Umsatzbeteiligungen.

Die Pichia Technologie ermöglicht die Produktion von Hochleistungsexpressionsstämmen, qualitativen Proteinen und wirtschaftlich attraktiven Produktionsprozessen. Biomay setzt auf die Entwicklung rekombinanter Allergene, wodurch gänzlich neue und vor allem verbesserte Produkte für die Diagnose und Immuntherapie von Allergien entwickelt werden können. Biomay teilte erst kürzlich mit, dass eine klinische Phase IIb-Studie mit ihrem Gräserpollenallergie-Impfstoff (BM32) erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Alle in Entwicklung befindlichen Immuntherapeutika basieren auf rekombinanten hypoallergenen Varianten wichtiger Allergene.

(as)

Anzeige
Loader-Icon