Reinigung überflüssig

Wäge- und Dosiertechnik EWI / EPS

06.05.2011 Reinigung und Reinigungsvalidierung nach Prozessende sind die obligatorischen Prozedere in vielen Industriebereichen, speziell in Vielzweckanlagen, wo mehrere Produkte nacheinander hergestellt werden. Durch den Einsatz von flexiblen Einwegsystemen lässt sich dort die Reinigung einschließlich der Validierung auf ein Minimum reduzieren, ohne, dass Abstriche bei der Produktqualität und Prozesssicherheit gemacht werden müssen. Prozess und Prozessequipment befinden sich in einer Schutzfolieneinhausung. Handling und Bedienung erfolgen über Gloves.

Anzeige

Zwei Beispiele dafür sind der Einweg-Wäge-Isolator EWI und das Einweg-Probenahme-System EPS von HechtTechnologie. Der Einweg-Wäge-Isolator dient zum Dosieren, Umfüllen und Einwiegen von Kleinmengen aus Kartons oder Fässern mit Inliner. Das besondere am EWI ist sein Wägesystem. Die aufwendig zu reinigende Wägetechnik befindet sich außerhalb des Isolators. Innerhalb befindet sich lediglich die Wägeschale, welche ebenfalls in Einwegausführung erhältlich ist. Mit einer Waagenentkopplung können so verschiedenste Schüttgüter auf 2g genau eingewogen werden. Das Einweg-Probenahme-System ist insbesondere für das  Bemustern von Schüttgütern aus Kleingebinden mit Inliner in der Wareneingangs- und ausgangskontrolle, Labors sowie für weitere Bereiche der Qualitätssicherung gedacht. Genauso wie der EWI wird auch das EPS komplett geschlossen betrieben und gewährleistet Schutz für Produkt, Bediener und Umwelt.

Loader-Icon