Identifiziert Temperaturabweichungen

Wärmebildkamera Thermoview-Pi20-System

11.04.2012 Zwei neue Kameramodelle von Raytek verfügen über ein Schutzgehäuse für den Außen-bereich und ein Software-Entwicklungs-Kit auf Basis von C++. Das robuste System zur kontinuierlichen berührungslosen Temperaturmessung bewegter und unbewegter Objekte wird damit noch flexibler. Thermoview-Pi20-Kameras sind in zwei Modellen für Temperaturbereiche von -40 bis 500 °C und von 200 bis 2.000 °C erhältlich.

Anzeige
Bild für Post 79662

Thermoview Pi20 mit Gehäuse für den Außeneinsatz und mit zwei neuen 45°-Kameras zur berührungslosen Prozessüberwachung (Bild: Raytek)

Für jede Variante stehen drei Objektive zur Auswahl, 21,7° x 16°, 30° x 22° und 45,2° x 33,7°. Bei einer Übertragungsrate von bis zu 30 Bildern/s mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixel liefert das bedienfreundliche Kamerasystem sofort verlässliche Daten, und das ohne die für viele Prozessüberwachungssysteme typische lange Lernkurve. Dies ermöglicht verkürzte Anlaufzeiten und verringert die Kosten der Produktionsumstellung. Das System identifiziert Tempe-raturabweichungen, sendet Alarmmeldungen und dokumentiert den Verlauf.

Anzeige
Loader-Icon