Patent für größere Produktmengen

Walzenpresse PP 150 C

11.04.2013 Die Alexanderwerk Gruppe hat die Walzenpresse PP 150 C gezielt für die Anforderungen in der Chemie und Feinchemie entwickelt.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • für Chemie und Feinchemie
  • Durchsatzleistung von 400 kg/h
  • Combi-Vent-Feeder-Technologie

Mit der Walzenpresse ergänzt der Hersteller sein Portfolio um ein Produkt für die Anwendung im unteren Produktionsbereich sowie zum Herstellen kleiner Chargen. Sie ist standardmäßig mit einer Durchsatzleistung von 400 kg/h sowie zwei Antrieben je Walze ausgestattet. Optional ist das Bestücken mit einem oder zwei Rotorfeingranulatoren möglich. Der Aufbau des Walzwerks in Schwingkonstruktion sowie die weitgehende Verwendung von Standardkomponenten ermöglicht eine flexible Handhabung. Die Kompaktier- und Granuliermaschine setzt die patentierte Combi-Vent-Feeder-Technologie ein. Diese verbesserte Entlüftung, wodurch Betreiber größere Produktmengen in den Walzenspalt einspeisen können. Über die Steuer- und Regelungstechnik lassen sich Prozessparameter präzise und reproduzierbar einstellen.

Powtech 2013 Halle 6 – 149

Hier finden Sie Walzenpressen auf der Website des Herstellers.
Hier gelangen Sie zur Homepage des Herstellers.

Walzenpresse für Anforderungen in Chemie und Feinchemie 1302pf704

 

 

 

Loader-Icon