Keine Beimischung von schwarzen Rußpartikeln

Weißes EPDM für hygienische Anwendungen

04.07.2012 In der Lebensmittel- und Pharmaproduktion erfordern kritische Prozesse wie auch anspruchsvolle oder aggressive Medien den Einsatz hochbeständiger Dichtungen. Nun wurde von Freudenberg ein weißes Hygiene-EPDM entwickelt.

Anzeige
Bild für Post 80672

Weißes EPDM für höchste Hygieneanforderungen (Bild: Freudenberg)

Hierbei wird völlig auf die Beimischung von schwärzenden Rußpartikeln verzichtet. Diese waren bisher in vielen Anwendungen für eine sehr gute mechanische und chemische Beständigkeit unumgänglich. Nun ist es gelungen, durch den Einsatz mineralischer Füllstoffe ein weißes EPDM mit sehr guten Werkstoffeigenschaften als Hygienedichtungsmaterial zu entwickeln. Dieses weiße 70 EPDM 253815 bietet ideale Voraussetzungen für Dichtungslösungen nach Hygienic Design. Der Werkstoff hat bereits in umfangreichen Tests seine hervorragende mechanische und chemische Belastbarkeit unter Beweis gestellt und sich insbesondere bei CIP-/SIP-Prozessen bewährt. Freigaben und Zulassungen nach USP Class VI, FDA und EG 1935/2004 liegen vor, außerdem ist das weiße EPDM ADI-free (frei von tierischen Bestandteilen). Das neue weiße EPDM eignet sich bestens für O-Ringe, Formteile und Klappendichtungen, die in Hygieneprozessen eingesetzt werden.

infoDIRECT 1206PF338

Anzeige
Loader-Icon