Markt

Westfalen als Lebensmittelunternehmer registriert

04.05.2007

Anzeige

Die Westfalen AG wurde kürzlich von der Stadt Worms als Lebensmittelunternehmer registriert. Damit ist das Unternehmen aus Münster nach eigenen Angaben einer der ersten deutschen Hersteller technischer Gase, den eine Behörde offiziell als Lebensmittelhersteller klassifiziert.

Hersteller von Lebensmitteln müssen eine umfangreiche Risikoanalyse durchführen sowie die Rückverfolgbarkeit und die Rückrufbarkeit der Lebensmittel garantieren. Dies gilt auch für Gase, die beim Herstellungs- oder Verarbeitungsprozess mit Lebensmitteln in Kontakt kommen. Entsprechend müssen sich auch die Hersteller von Lebensmittelgasen bei den Behörden registrieren und von diesen überwachen lassen. „Derzeit unterziehen wir alle Standorte, an denen wir unsere Protadur-Lebensmittelgase abfüllen, diesem Prozess“, erläutert Dr. Heinz Hoffmeyer, Leiter Qualitätsmanagement. „Die Stadt Worms hat als erste reagiert.“

Die Protadur-Produktfamilie umfasst zwölf Reinstgase und Gasgemische – unter anderem Argon, Distickstoffmonoxid, Helium, Kohlendioxid, Sauerstoff und Stickstoff. Sie decken alle gängigen Anwendungsfelder in der Lebensmittelindustrie ab. Dazu zählen Frosten, Härten und Verpacken, Carbonisieren und Hydrieren, Vorspannen und Aufschäumen sowie die Steuerung von Reifeprozessen bei Obst und Gemüse.

Anzeige
Loader-Icon