Entsprechen hygienischen Standards

Widerstandsthermometer Pt 100, Minitherm und Minitherm GS

25.10.2012 Die Widerstandsthermometer Pt 100 von Labom lassen sich kalibrieren, indem ein Referenzsensor in ein Mantelrohr eingeführt wird, das parallel zum fest eingebauten Sensor innerhalb des Messeinsatzes verläuft.

Anzeige
Bild für Post 81765

Die Temperaturmessgeräte genügen hygienischen Standards (Bild: Labom)

Da beide Temperatursensoren sehr dicht nebeneinander positioniert sind, werden sie von der Prozesswärme gleichartig erwärmt. Damit kann der Vergleich von Messgerät und Messnormal im Prozess und ohne Unterbrechungen erfolgen.

Die schnellansprechenden Widerstandsthermometer Minitherm verbinden Messgenauigkeit mit kompakter Bauform, sodass sie sich in hygienischen Anwendungen flexibel einsetzen lassen. Sie eignen sich für Prozesstemperaturen bis 200 °C und sind mit einem Pt 100-Ausgangssignal in 3-Leiter-Schaltung oder einem Ausgangssignal von 4…20 mA in 2-Leiterschaltung verfügbar.

Der Temperaturmessumformer Minitherm GS mit digitaler Anzeige dient zur Messung und Regelung von Temperaturen in Behältern und Rohrleitungen bei hygienischen Anforderungen. Der Umformer im Edelstahlgehäuse mit komplett vergossener Elektronikeinheit und 4-stellige LED-Anzeige ist für Temperaturen bis 200 °C ausgelegt.

Widerstandsthermometer Pt 100, Minitherm und Minitherm GS 1302pf905

 

Anzeige
Loader-Icon