Keine störenden Schraubenköpfe

Wirbelschichtsystem Fluid Bed System BFS 240

03.09.2012 Das Wirbelschichtsystem BFS 240 von Bohle ist mit dem tangentialen Sprühsystem eine ausgestattet. Neben der hoch effizienten Trocknung verfügt das System über sechs tangential angeordnete Sprühdüsen. Das BFS ist sowohl für Granulation als auch für Coating einsetzbar. Durch diesen erheblichen Vorteil braucht die Anlage zum Wechsel von Granulation auf Coating nicht umgerüstet zu werden. Durch Einsatz des Tangential-Spray-Verfahrens ist die Prozessführung deutlich robuster als beim bekannten Wurster-Verfahren.

Anzeige

Die freitragende Bauweise ermöglicht einen besseren Zugang zum Bedienen und zur äußeren Reinigung (Bild: Bohle)

Neben der Platz sparenden Bauform durch Einsatz des Tangential-Spray-Verfahrens, ist während des Granulierens und Coatings jederzeit von außen der Zugang zu den Sprühdüsen gewährleistet. Dadurch kann sehr schnell vom Bediener eingegriffen werden, falls eine Düse nicht korrekt arbeiten sollte. Die speziellen Düsen im BFS 240 sind für eine Eindüsung direkt ins Produktbett nahe des Anströmbodens entwickelt worden. Dadurch werden Anbackungen am Sprühkopf vermieden. Der Sprühstrahl gelangt immer homogen und fein zerstäubt zum Produkt. Die Luftströmung hält auch das Produkt auf Distanz zur Düsenmündung. So kann sich die eingebrachte Flüssigkeit optimal verteilen. Das Nutzvolumen des BFS 240 beträgt bis zu 480 l. Das entspricht einer Menge von etwa 240 kg Produkt.

 

Loader-Icon