Markt

Xylem übernimmt MJK Automation in Dänemark

18.07.2012 Der amerikanische Wassertechnologieanbieter Xylem aus White Plains übernimmt MJK Automation in Naerum, Dänemark. Das Volumen der Transaktion beläuft sich auf etwa 12,3 Mio. US-Dollar. Xylem verstärkt damit seine Analytik-Sparte, zu der auch Unternehmen aus Deutschland wie WTW oder Ebro Electronic gehören.

Anzeige
Bild für Post 81042

Die Sensortechnologie von MJK Automation für Wasser- und Abwasseranwendungen erweitert das Produktspektrum von Xylem in der instrumentellen Analytik (Bild: Nikkytok-Fotolia)

MJK, bislang ein Unternehmen in Privatbesitz, ist ein Anbieter von für Wasser- und Abwasseranwendungen; der Messtechnik-Hersteller ist in Dänemark, Norwegen, den Niederlanden, den Vereinigten Staaten und Singapur tätig. Im Geschäftsjahr 2011/2012 (bis einschließlich 30. Juni 2012) erwirtschaftete das Unternehmen Umsatzerlöse in Höhe von etwa 10,7 Mio. US-Dollar erwirtschaftet.

„Die mit der Akquisition von MJK verbundene Erweiterung des Angebots von Xylem unterstützt unsere Strategie der Übernahme attraktiver Unternehmen zur Komplementierung unseres bestehenden Analytik-Portfolios“, sagt Gretchen McClain, President und CEO bei Xylem. „Die Expertise von MJK bei Wasser- und Abwasseranwendungen erweitert unsere Plattform für instrumentelle Analytik, indem wir unser Abwasserangebot durch physikalische Parameter aufwerten und energiesparende Steuergeräte für den Praxiseinsatz bereitstellen können“, erläutert Chris McIntire, President of Analytics Business bei Xylem.

Die Produkte von MJK finden Verwendung bei Wasser-, Abwasser-, Umweltschutz- und Bewässerungsanwendungen, bei denen verlässliche Messungen in Rohren, Schächten, offenen und anderen Kanälen unerlässlich sind. Die Sensortechnologie umfasst Ultraschallmessgeräte und hydrostatische und elektromagnetische Systeme sowie externe Steuereinheiten (RTUs) für Überwachungs- und Steuergeräte, die für Online- und Liftstations-Anwendungen und andere praktische Anwendungen geeignet sind.

(dw)

Anzeige
Loader-Icon